Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hann Münden Hann. Münden: Antiquariat unterstützt Mittelalterdorf Steinrode
Die Region Hann Münden

Hann. Münden: Antiquariat unterstützt Mittelalterdorf Steinrode

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:01 10.12.2020
Sara Strack und Benjamin Millis vom Antiquariat hinter der Steinmauer in Hann. Münden spenden für das Mittelalterdorf Steinrode des Fördervereins Libellula.
Sara Strack und Benjamin Millis vom Antiquariat hinter der Steinmauer in Hann. Münden spenden für das Mittelalterdorf Steinrode des Fördervereins Libellula. Quelle: Bettina Sangerhausen/Christina Hinzmann
Anzeige
Hann. Münden

Eine Spendenaktion für den Förderverein für Umweltbildung und Waldpädagogik in Hann. Münden, Libellula, hat das Antiquariat hinter der Stadtmauer ins Leben gerufen. Sara Strack und Benjamin Millis, die das Antiquariat betreiben, verkaufen dabei gespendete Bücher und geben die Hälfte des Gewinns an das Mittelalterdorf Steinrode, das vom Förderverein als Lernort betrieben wird, weiter. Im Namen von Libellula wirbt Vereinskoordinatorin Bettina Sangerhausen für das Spendenprojekt.

Das Antiquariat hinter der Stadtmauer bietet demnach online Bücher aus verschiedenen Bereichen an. Nun gibt es nach Angaben Sangerhausens auch die Möglichkeit, zu spenden: Wer alte Bücher abgibt, helfe gleich auf vierfache Weise, sagt sie – dem jungen Familienunternehmen, das das Antiquariat ist, dem Förderverein Libellula, den Büchern, die einem neuen Zweck zugeführt würden und sich selbst, indem man zu Hause platz schaffe.

Ihr Verein sei dringend auf Spenden angewiesen, so Sangerhausen. Ziel des waldpädagogischen Angebots von Libellula sei, die Kosten für die Nutzer so niedrig wie möglich zu halten, damit auch Menschen mit niedrigem Einkommen an Kursen und Seminaren des Fördervereins teilnehmen können.

Einnahmen wegen Corona eingebrochen

Einen Großteil seines Angebots organisiert Libellula nach Angaben Sangerhausens im mittelalterlichen Modelldorf Steinrode. Hier sei in den vergangenen Monaten ein Betrieb kaum möglich gewesen. Bis auf zwei Schulklassen hätten sämtliche Besucher ihre Teilnahmen abgesagt, weil Tagesausflüge nicht ohne weiteres möglich waren. Da auch die Sonntagsöffnung des Mittelalterdorfes erst im Mai statt wie ursprünglich geplant im März möglich gewesen sei, hätten die Einnahmen des Vereins unter der Corona-Krise stark gelitten.

Newsletter: Göttingen aktiv

Alles, was Sie zum Thema Freizeitgestaltung und Familie in Göttingen, dem Eichsfeld und der Region wissen müssen, lesen Sie in unserem wöchentlichen Newsletter.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Da Steinrode aber weiter instandgehalten werden musste, komme die Spendenaktion des Antiquariats hinter der Stadtmauer gerade recht, so Sangerhausen weiter. Über den Winter ist das Mittelalterdorf geschlossen, in dieser Zeit laufen die Arbeiten für das nächste Jahr weiter.

Als Spendenmaterial kommen alte Sach- und Fachbücher sowie akademische Publikationen aus dem Bereich der Geisteswissenschaften sowie aus einigen weiteren Fachgebieten infrage. Die Betreiber sind per Mail an info@antiquariathinterderstadtmauer.de oder telefonisch unter der Nummer 0176/46 02 80 68 erreichbar. Informationen zur Arbeit von Libellula sind erhältlich per Mail an info@steinrode.de.

Von Tammo Kohlwes