Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hann Münden Hann. Münden: Einfamilienhaus brennt
Die Region Hann Münden

Hann. Münden: Einfamilienhaus brennt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 14.08.2020
Eine Baustelle hat die Löscharbeiten in Hann. Münden behindert.
Eine Baustelle hat die Löscharbeiten in Hann. Münden behindert. Quelle: r
Anzeige
Hann. Münden

Wasser und Feuer haben die Feuerwehr Hann. Münden in der Nacht zum 14. August beschäftigt. Um 2.52 Uhr rückte die Mündener Kernstadtwehr zu zwei kleineren Unwettereinsätzen infolge von Starkregen im Stadtteil Hermannshagen aus. Kurze Zeit später wurde erneut Alarm ausgelöst. In der Straße im „Wiershäuser Weg“, ebenfalls in Hermannshagen, war ein Feuer in einem Einfamilienhaus entdeckt worden. Ein Anwohner hatte einen ausgelösten Rauchmelder gehört und die Feuerwehr alarmiert.

In einem Einfamilienhaus in Hann. Münden ist in der Nacht zu Freitag aus ungeklärter Ursache ein Feuer ausgebrochen. Menschen wurden nicht verletzt.

Die zwei dort lebenden Personen galten zunächst als vermisst. Die Feuerwehr musste nach Aussage von Mündens Ortsbrandmeister Eike Schucht die Tür des Hauses gewaltsam öffnen und mit schwerem Atemschutz nach den Vermissten suchen. Zeitgleich wurden die komplette Mündener Kernstadtfeuerwehr sowie die Ortsfeuerwehren aus Wiershausen und Gimte zum Einsatzort gerufen.

Das Feuer konnte nach kurzer Zeit gelöscht werden. Personen befanden sich zur Brandzeit nicht im Haus. Der geschätzte Schaden beläuft sich auf mehrere zehntausend Euro. Nach ersten Ermittlungen brach das Feuer vermutlich in einem Zimmer im Erdgeschoss aus. Warum das Feuer ausbrach, ist noch unklar. Ein wenig behindert wurde die Arbeit der Rettungskräfte von einer Großbaustelle, die sich vor dem Haus befand. Im Einsatz waren mit den drei Ortsfeuerwehren insgesamt 61 Helfer. Darüber hinaus befanden sich zwei Rettungswagen, ein Notarztfahrzeug sowie die Polizei und die Versorgungsbetriebe vor Ort. Das Polizeikommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen.

Von Vicki Schwarze