Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hann Münden Zahlenwerk weist ein Defizit von 3,3 Millionen Euro aus
Die Region Hann Münden Zahlenwerk weist ein Defizit von 3,3 Millionen Euro aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:11 28.10.2019
Die Stadt Hann. Münden weist ein Haushaltsdefizit von 3,3 Millionen aus. Quelle: Christina Hinzmann
Anzeige
Hann. Münden

Um eine „Finanzmisere“ zu verhindern, soll der Rat der Stadt Hann. Münden an einem Strang ziehen. Dafür hat Bürgermeister Harald Wegener (Bürger-Forum Münden) bei der Haushaltseinbringung geworben.

Ein Defizit von 3,3 Millionen Euro weist das Zahlenwerk aus, das Wegener präsentierte. Unter „größter Anstrengung“ sei es in den vergangenen Monaten durch Kürzungen gelungen, einen noch höheren Fehlbetrag im Haushalt von 5,1 Millionen Euro abzuwenden, führte der Bürgermeister aus. Noch am ehesten zu beeinflussen seien die Aufwendungen für Personal sowie für Sach- und Dienstleistungen. Beide zusammen machten 42 Prozent der Gesamtaufwendungen aus.

Hochbad lässt sich nicht kostendeckend betreiben

Kürzungen bedeuteten zudem, Standards abzusenken und freiwillige Leistungen zu verringen, stellte Wegener klar. Das lasse bei den Mündenern „nicht gerade Freude aufkommen“. „Ebenso wenig begeistern“ würden die Bürger die Erhöhung der kommunalen Steuern sowie kostendeckende Gebührenhaushalte. Wer eine kommunale Leistung in Anspruch nehme, müsse jedoch dafür auch eine „adäquate Gebühr“ zahlen. Dabei gebe es Grenzen. Würden beispielsweise die städtischen Aufwendungen voll auf die Eintrittspreise für das Hochbad ungelegt, nehme „keiner mehr diese kommunale Leistung in Anspruch“.

„Eine sinnvolle Möglichkeit der Haushaltskonsolidierung ist die Veräußerung nicht notwendigen städtischen Vermögens“, führte der Bürgermeister aus. Dadurch entfielen in der Regel auch „laufend anfallende Aufwendungen“. Um einen ausgeglichenen Haushalt zu erreichen, schlug er vor, eine Arbeitsgruppe zu bilden. Ihr sollen die Fraktionsvorsitzenden, der Bürgermeister, die Kämmerei sowie Bereichsleiter der Verwaltung angehören.

Gesamtdefizit der Stadt beträgt 42 Millionen Euro

Das Gesamtdefizit der Stadt beläuft sich auf 42 Millionen Euro. Hann. Münden profitiere dabei von den niedrigen Zinsen, sagte Wegener. Eines Tages würden sie jedoch steigen, warnte er. Keine Gewinne mache „in näherer Zukunft“ der Stadtwald. Er habe aufgrund mehrerer Stürme in kurzer Zeit ein Fünftel seiner Bäume verloren.

Mehr zum Thema: Haushaltssicherung in Hann. Münden erfolgt nur langsam

Von Michael Caspar

Wegen eines Schwelbrandes ist die Feuerwehr Hann. Münden am Sonntagmorgen auf einem Parkplatz an der Burckhardtstraße im Einsatz gewesen. Es brannte allerdings kein Fahrzeug – sondern eine Matratze.

27.10.2019

Straßenausbaubeiträge, die viele Kommunen erheben, können betroffene Bürger mehr als nur blass machen. Sie können sie in den Ruin treiben. Ein landesweites Bündnis macht sich für die Abschaffung dieser extrem gestiegenen Abgaben stark.

26.10.2019

Ein Autofahrer ist auf einen geparkten Wagen aufgefahren und hat sich aus dem Staub gemacht. Das Kennzeichen seines Autos fand die Polizei am Unfallort.

25.10.2019