Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hann Münden Junge Flüchtlinge prügeln sich
Die Region Hann Münden Junge Flüchtlinge prügeln sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:08 13.06.2016
Von Britta Bielefeld
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Hann.Münden

Die Polizei rückte mit 15 Beamten und zwei Hundeführern aus.  „Bei Eintreffen vor Ort stellte sich die Situation aufgrund der Vielzahl der Personen und deren Schilderungen sehr unübersichtlich dar“, so Polizeisprecherin Jasmin Kaatz. Die Gruppe, bei er sich um Polen handeln könnte, hatte sich bereits entfernt. Einer von ihnen, so berichteten Zeugen der Polizei, soll alkoholisiert gewesen sein und eine polnische Nationalflagge getragen haben.

In Obhut der Jugendhilfe

Die Flüchtlinge sollen, so die Polizei weiter, mit Metallstangen und Zaunlatten auf die Gruppe losgegangen sein und auch ihre Fahrräder in deren Richtung geworfen haben. Der Verkehr auf der Wilhelmshäuser Straße kam kurzfristig zum Erliegen. Zudem kam es im Stadtteil Neumünden zu diversen Sachbeschädigungen in und an Gärten.

Anzeige

Die Polizei stellte Personalien von neun vermutlich in die Übergriffe verwickelten Asylsuchenden im Alter von 15 bis 17 Jahren fest und  beschlagnahmte mutmaßliche Schlagwerkzeuge (Stangen und Zaunlatten). Die Jugendlichen wurden in die Obhut der Jugendhilfe Südniedersachsen übergeben. Die Ermittlungen zum Anlass der Auseinandersetzung und zum Tathergang dauern an. Hinweise an die Polizei Hann. Münden unter Telefon 0 55 41 / 95 10.

Anzeige