Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hann Münden Parken wird gebührenpflichtig
Die Region Hann Münden Parken wird gebührenpflichtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 17.08.2019
Auch auf dem oberen Schlossplatz sind künftig Parkgebühren fällig. Quelle: r
Anzeige
Hann. Münden

Bislang sind nur auf dem unteren Schlossplatz in Hann. Münden Parkgebühren angefallen. Auf dem im Sanierungsgebiet liegenden oberen Schlossplatz sei aus vertragsrechtlichen Gründen nicht kontrolliert worden, sagt Julia Bytom, Sprecherin der Stadtverwaltung. Ab Montag, 19. August, würden Mitarbeiter des Ordnungsamtes auch dort das Parkverhalten überwachen. Das sieht ein Bewirtschaftungsvertrag mit dem Eigenbetrieb Städtische Beteiligungen vor. Auf dem oberen Schlossplatz wurde ein zusätzlicher Parkscheinautomat aufgestellt. Damit sei das Ziel einer bürgerfreundlichen und einheitlichen Bewirtschaftungs des gesamten Schlossplatzes erreicht, sagt Bürgermeister Harald Wegener (BFMü). Die Stadt bleibt Eigentümerin des Platzes und übernimmt auch den Winterdienst.

Sonntag bleibt gebührenfrei

Künftig sind auch auf dem oberen Schlossplatz Parkgebühren von einem Euro bis zu einer Stunde Parkzeit fällig, 2,10 Euro bis zu zwei und 2,60 Euro bis zu drei Stunden. Das gilt werktags von 9 bis 18 Uhr und sonnabends von 9 bis 13 Uhr. Sonntags kann weiterhin kostenlos geparkt werden.

 

Von Kuno Mahnkopf

Keine leer stehende Häuser und Geschäfte, leben in der Altstadt und Menschen, die hier gerne leben: Für dieses Ziel bekommt die südniedersächsische Initiative Fachwerk5Eck vom Land Niedersachsen 112 500 Euro Zuschuss.

16.08.2019

Bei einem Sturz in einem Linienbus ist ein 90 Jahre alter Mann am Vormittag des 1. August in Hann. Münden schwer verletzt worden. Jetzt sucht die Polizei Zeugen.

16.08.2019

Dransfeld, Niemetal, Hann. Münden: Fritz Güntzler ist am Mittwoch, 14. August, im Landkreis unterwegs. Unter anderem besucht er das Erlebnisbad in Dransfeld. Bürger können mit dem CDU-Bundestagsabgeordneten in den Dialog treten.

13.08.2019