Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hann Münden Sattelzug-Schaden: A7 zwischen Hedemünden und Lutterberg wieder frei
Die Region Hann Münden Sattelzug-Schaden: A7 zwischen Hedemünden und Lutterberg wieder frei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
16:31 15.05.2020
Bedingt durch einen Motorschaden eines Sattelzuges war die A7 zwischen Hedemünden und Lutterberg kurzzeitig nur einspurig befahrbar. Quelle: imago
Anzeige
Göttingen

Aufgrund eines mit Motorschaden liegengebliebenen Sattelzuges war die Bundesautobahn A 7 zwischen den Anschlussstellen Hedemünden und Lutterberg teilweise nur einspurig über den linken Überholfahrstreifen befahrbar. Nach Abschluss der Reinungsarbeiten war die Strecke in Richtung Süden ab 15.30 Uhr wieder frei, teilte die Göttinger Autobahnpolizei mit.

Zwei Kilometer Rückstau

Der Hauptfahrstreifen und die mittlere Fahrspur seien aufgrund der entstandenen Gefahrenstelle gesperrt gewesen. Wegen der einstreifigen Verkehrsführung kam es zu Verkehrsbehinderungen mit rund zwei Kilometer Rückstau. Nach Abschluss der Reinigungsarbeiten ist die BAB A 7 zwischen den Anschlussstellen Hedemünden und Lutterberg in Fahrtrichtung Süden nunmehr wieder frei befahrbar, so die Autobahnpolizei.

Anzeige

Von Jan-Philipp Brömsen

25.05.2020
11.05.2020
Anzeige