Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hann Münden Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf A7 – Sperrung aufgehoben, Auffahrt wieder frei
Die Region Hann Münden Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf A7 – Sperrung aufgehoben, Auffahrt wieder frei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:51 19.02.2020
Die A7 musste wegen eines tödlichen Lkw-Unfalls am Dienstag gesperrt werden. Quelle: Archiv
Anzeige
Lutterberg

Auf der Autobahn 7 ist es am Dienstag gegen 12.15 Uhr zwischen den Anschlussstellen Lutterberg und Kassel-Nord in Richtung Süden zu einem tödlichen Verkehrsunfall gekommen. Vier Fahrzeuge waren ineinandergefahren.

Ein 61-Jähriger aus Schmalkalden in Thüringen sei so schwer verletzt worden, dass jede Hilfe für ihn zu spät kam. Der Mann war nach Angaben der Polizei am Steuer eines Autotransporters auf dem rechten von drei Fahrstreifen in Richtung Süden aus noch unbekannten Gründen auf einen Lastwagen aufgefahren, der wegen eines Rückstaus angehalten hatte. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieser Lastwagen auf einen davorstehenden Sattelzug und dieser wiederum auf einen Kleintransporter mit Anhänger geschoben.

Ein Toter und zwei Verletzte

Der Fahrer des Autotransporters verstarb noch an der Unfallstelle. Der aus Velbert in Nordrhein-Westfalen stammende 39-jährige Fahrer des Lastwagens, auf den der Autotransporter aufgefahren war, sowie der aus Jessen in Sachsen-Anhalt stammende 39-jährige Fahrer des Kleintransporters wurden schwer, aber nicht lebensbedrohlich verletzt. Rettungswagen brachten sie in Kasseler Krankenhäuser. Der 25-Jährige, aus Tschechien stammende Fahrer des an zweiter Position stehenden Sattelzuges sei mit dem Schrecken davongekommen und nicht verletzt worden, teilt die Polizei mit.

Der Schaden liegt nach Angaben der Polizei bei etwa 300 000 Euro. Alle Fahrzeuge waren bei dem Unfall erheblich beschädigt worden und mussten abgeschleppt werden. Allein an dem Autotransporter, der mit fünf Gebrauchtwagen beladen war, sei ein Totalschaden in Höhe von etwa 160 000 Euro entstanden.

Mittlerweile sind die Fahrspuren in Richtung Süden wieder frei. Auch Auffahrt an der Anschlussstelle Lutterberg ist wieder geöffnet. Die Arbeiten an der Unfallstelle dauerten bis in die Nacht. Die Vollsperrung konnte erst gegen 1:45 Uhr wieder aufgehoben werden. Zwischenzeitlich war es zu Verkehrsbehinderungen mit bis zu zehn Kilometern Stau gekommen. Auch die Umleitungsstrecken waren bis in die Abendstunden überlastet.

Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an.

Von Markus Scharf/vsz

Redner forderten zeitgemäße Berufsorientierung und angemessene Ausstattung der Berufsschulen – als Garanten einer fundierten und breiten Ausbildung im Handwerk.

19.02.2020

Polizei und Feuerwehr melden nur kleine Einsätze bisher. Das Sturmtief Victoria habe zwei Bäume auf Straßen kippen lassen, ansonsten sei „alles ruhig“.

16.02.2020

Auf der A7 bei Lutterberg hat es am Dienstagabend gekracht. Bei dem Zusammenstoß zweier Lastwagen ist ein Fahrer schwer verletzt worden.

12.02.2020