Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hann Münden Trickdiebe ergaunern hochwertigen Schmuck in Hann. Münden
Die Region Hann Münden Trickdiebe ergaunern hochwertigen Schmuck in Hann. Münden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:26 12.03.2019
Ein bislang unbekanntes Gaunerpaar ist in Hann. Münden mit dem sogenannten Enkeltrick erfolgreich gewesen. Die Täter erbeuteten hochwertigen Schmuck. Quelle: R
Hann. Münden

Eine unbekannte Betrügerin und ihr Komplize haben am Dienstag vergangener Woche mit dem sogenannten Enkeltrick hochwertigen Schmuck bei einer Seniorin aus Hann. Münden erbeutet. Die genaue Schadenshöhe steht nach Angaben der Polizei noch nicht fest.

Lehrling eines Notarbüros

Nach Schilderung der Polizei habe sich die Täterin zuvor am Telefon als die Schwägerin der Frau ausgegeben und um finanzielle Unterstützung nach einem angeblichen Verkehrsunfall gebeten. Die 78 Jahre alte Frau habe sich schließlich auf die hartnäckige Bitte eingelassen und der Anruferin mangels Bargeld im Haushalt Schmuck angeboten. Die hochwertigen Schmuckstücke habe die Seniorin dann vor ihrer Haustür an der Kasseler Straße an einen angeblichen Lehrling eines Notarbüros, der den Schmuck für die vermeintliche Schwägerin entgegennehmen sollte.

Betrug fällt erst am Wochenende auf

Erst als der Ehemann der Geschädigten am Wochenende die tatsächliche Schwägerin informierte, habe die 78-Jährige festgestellt, dass sie auf Betrüger reingefallen war. Sie meldete den Vorfall der Polizei.

Nach Angaben der Frau war der „Schmuckabholer“ etwa 1,60 Meter groß. Er habe schwarze Haare, einen schwarzen Bart und eine schlanke Statur gehabt. Der Mann habe akzentfrei deutsch gesprochen und eine schwarze Windjacke und eine schwarze Hose getragen. Er sei anschließend zu Fuß Richtung Innenstadt verschwunden.

Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 05541/9510 entgegen.

Tipps der Polizei

Die Polizei rät, um „Enkeltricks“ zu vereiteln, misstrauisch zu sein, wenn sich jemand am Telefon nicht selbst mit Namen vorstellt. Sobald der Gesprächspartner Geld oder andere Wertgegenstände fordert, solle aufgelegt werden. Zudem sollten sich die Angerufenen, vergewissern, ob der Anrufer wirklich ein Verwandter ist, und dazu die jeweilige Person unter der bekannten und benutzten Nummer anzurufen und sich den Sachverhalt bestätigen zu lassen. Auch sollten keine Details familiären oder finanziellen Verhältnissen preisgegeben oder Geld beziehungsweise Wertgegenstände an unbekannte Personen übergeben werden. Die Polizei sollte über verdächtige Anrufe informiert werden. Opfer rät die Polizei, Anzeige zu erstatten.

Von mib

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

403 Raser haben Polizisten im Altkreis Hann. Münden im Rahmen einer Woche der Verkehrsüberwachung registriert. Ein Beifahrer durfte umsteigen, weil gegen ihn ein Haftbefehl vorlag.

14.03.2019

Heftige Schauer und starke Sturmböen sind am Wochenende über die Region hinweggezogen. In Hann. Münden mussten Straßen gesperrt werden, weil Bäume umgestürzt waren.

10.03.2019

Wie soll das Mündener Rathaus in Zukunft genutzt werden? Anlässlich der Sanierung des historischen Gebäudes konnten die Bürger Vorschläge und Ideen einbringen.

07.03.2019