Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hann Münden Unfall in Hann. Münden: Eine Fahrerin mit Rettungshubschrauber in Klinik geflogen
Die Region Hann Münden

Unfall in Hann. Münden: Eine Fahrerin mit Rettungshubschrauber in Klinik geflogen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:40 02.06.2021
An der Kasseler Straße Ecke Am Feuerteich ist es am Dienstag zu einem Verkehrsunfall gekommen.
An der Kasseler Straße Ecke Am Feuerteich ist es am Dienstag zu einem Verkehrsunfall gekommen. Quelle: r/Feuerwehr Hann. Münden
Anzeige
Hann. Münden

Am Dienstagnachmittag gegen 16 Uhr ist es zu einem Verkehrsunfall an der Kasseler Straße Ecke Am Feuerteich in Hann. Münden gekommen. Zwei Pkws waren zusammengestoßen, teilt die Kernfeuerwehr mit.

An der Kasseler Straße Ecke Am Feuerteich ist es am Dienstag zu einem Verkehrsunfall gekommen. Quelle: r/Feuerwehr Hann. Münden

Über Rettungsöffnung aus Fahrzeug befreit

Mit dem Rettungshubschrauber kam die Unfallbeteiligte in die Klinik. Quelle: r/Feuerwehr Hann. Münden

Eine Fahrerin musste laut Ortsbrandmeister Eike Schucht behutsam über eine große Rettungsöffnung in Absprache mit dem Notarzt gerettet werden. Dazu entfernte die Feuerwehr beide Fahrzeugtüren und die B-Säule der linken Seite ihres Autos mit hydraulischem Rettungsgerät. Die Patientin wurde mit dem Hubschrauber in eine Klinik geflogen. Die 58-jährige Autofahrerin wurde schwer und zwei weitere Menschen leicht verletzt. Da sich der Unfall auf einer Hauptverkehrsstraße zutrug, staute sich der Feierabendverkehr in alle Richtungen.

Ersten Ermittlungen zufolge, wollte die Fahrerin, die bei dem Unfall schwer verletzt wurde, vom Feuerteich nach rechts auf die Kasseler Straße abbiegen, teilt die Polizei mit. Hierbei habe sie aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren. Die beiden 59 und 66 Jahre alten Insassendes VW Golf aus dem Raum Hann. Münden erlitten nach Polizeiangaben bei dem Unfall leichte Verletzungen. Die Höhe des entstandenen Gesamtschadens sei noch offen.

Von Lea Lang