Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Northeim 21-jähriger Fahrer prallt auf der B3 gegen einen Straßenbaum
Die Region Northeim 21-jähriger Fahrer prallt auf der B3 gegen einen Straßenbaum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:46 24.07.2019
Der Aufprall gegen den Straßenbaum war so heftig, das der Motorblock vom Fahrzeug über den Fahrradweg in ein Getreidefeld geflogen war. Quelle: r
Anzeige
Northeim

Am Dienstag, 23. Juli, ist es gegen 14.25 Uhr auf der Bundesstraße 3 zwischen Einbeck und Northeim zu einem schweren Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person gekommen, berichtet die Kreisfeuerwehr Northeim.

Das Fahrzeug zerschellte teilweise am Straßenbaum. Quelle: r

Ein 21-jähriger Fahrzeugführer aus dem Raum Rinteln befuhr die Bundesstraße 3 von Edesheim kommend in Richtung Salzderhelden. In Höhe der Ortschaft Vogelbeck kam er mit seinem VW Golf aus noch ungeklärter Ursache auf die linke Fahrbahnseite und prallte dort gegen einen Straßenbaum. Durch den Aufprall schleuderte das Fahrzeug zurück auf die rechte Fahrbahnseite und kam mit dem Heckteil des Fahrzeuges kurz vor einem Straßenbaum zum Stehen. Ersthelfer verständigten über den Notruf die Feuerwehr und die Polizei.

Anzeige

Feuerwehren Einbeck, Salzderhelden und Vogelbeck beteiligt

Da der Fahrer nicht alleine aus seinem Fahrzeug befreit werden konnte, alarmierten Mitarbeiter in der Leitstelle die Feuerwehren Einbeck, Salzderhelden und Vogelbeck. Vom Rettungsdienst wurden Rettungswagen und Notarzt alarmiert.

Nachdem die ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr vor Ort eingetroffen waren, versorgte der Notarzt den Fahrer im Fahrzeug, da die Türen verkeilt waren. Die Rettungskräfte befreiten ihn mit einem Rettungsbrett und brachten ihn zur weiteren Versorgung Helios-Klinik nach Northeim.

Vollsperrung der B3 bis zur Bergung

Die ausgeflossenen Betriebsstoffe wurden von der Feuerwehr mit Bindemittel abgestreut. Der Aufprall gegen den Straßenbaum war so heftig, das der Motorblock vom Fahrzeug über den Fahrradweg in ein Getreidefeld geflogen war. Die umhergeflogenen Fahrzeugteile und Glassplitter wurden von der Feuerwehr von der Fahrbahn entfernt.

Teile des Motorblocks flogen in das Getreidefeld. Quelle: r

Im Einsatz waren etwa 50 Einsatzkräfte der Feuerwehren, des Rettungsdienstes, der Polizei und der Straßenmeisterei. Die Bundesstraße war während des gesamten Einsatzes und der Bergung des Fahrzeuges von Feuerwehr und Polizei voll gesperrt worden. Der Verkehr wurde durch die Ortschaft Vogelbeck geleitet. An dem Fahrzeug entstand ein Totalschaden. Die Schadenshöhe schätzt die Polizei auf etwa 10 000 Euro. Die Bundesstraße war für die Bergungs- und die anschließenden Reinigungsarbeiten bis etwa 16 Uhr voll gesperrt.

Einsatzkräfte säubern die Bundesstraße. Quelle: r

Dieser Artikel wurde aktualisiert und um die Schadenshöhe ergänzt.

Von Lea Lang/r