Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Northeim ASB Northeim-Osterode: Vorsitzender Manfred Püster ist gestorben
Die Region Northeim

ASB Northeim-Osterode: Vorsitzender Manfred Püster ist gestorben

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:54 27.02.2021
Manfred Püster ist im Alter von 74 Jahren gestorben.
Manfred Püster ist im Alter von 74 Jahren gestorben. Quelle: R / Familie Püster
Anzeige
Nörten-Hardenberg

Manfred Püster, langjähriger Vorsitzender des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB), Kreisverband Northeim-Osterode sowie des ASB-Landesverbandes Niedersachsen, ist gestorben – „plötzlich und unerwartet“, teilt die Pressestelle des ASB mit. Püster starb im Alter von 74 Jahren.

„Wir sind tief betroffen über den Verlust unseres geschätzten und geachteten Kollegen, Freund und Samariters, der im Alter von 74 Jahren so unerwartet verstorben ist“, werden die ASB-Kreisgeschäftsführer Iris Knecht und Hans Dieter Wollborn in einer gemeinsamen Stellungnahme in der Mitteilung zitiert. Manfred Püster habe „maßgeblich zur strategischen Entwicklung des ASB-Kreisverbandes beigetragen“, heißt es in der Mitteilung.

GT/ET-Update – Der Newsletter

Die wichtigsten Nachrichten aus Göttingen, dem Eichsfeld und darüber hinaus täglich um 17 Uhr in Ihrem E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Schwerpunkte des ASB: Rettungsdienst, Pflege, Hausnotruf

Die Schwerpunkte des ASB liegen im Rettungsdienst, in der ambulanten und Tagespflege, im Hausnotruf-System, bei Krankentransporten und Fahrdiensten, in der Erste-Hilfe-Ausbildung sowie im Einsatzspektrum der Schnelleinsatzgruppe und im Katastrophenschutz, so die Pressestelle. Hauptsitz des Kreisverbandes ist Nörten-Hardenberg.

Von Stefan Kirchhoff