Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Northeim Kreis Northeim zeichnet wieder familienfreundliche Unternehmen aus
Die Region Northeim Kreis Northeim zeichnet wieder familienfreundliche Unternehmen aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 16.02.2019
Der Landkreis Northeim ruft zum Wettbewerb aus: gekürt werden Unternehmen, die familienfreundlich organisiert sind. Quelle: r
Anzeige
Northeim

Nach der Premiere 2017 wird in diesem Jahr erneut der Preis für familienfreundliche Unternehmen im Landkreis Northeim verliehen. In Kooperation mit der Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft möchte der Landrat die Unternehmen, deren Strukturieren die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sicherstellen, auszeichnen. Nach Angaben des Landkreises gibt es bereits Unternehmen, die lösungsorientierte Maßnahmen entwickeln und ihren Betriebsablauf familienfreundlich gestalten. „Diese Leuchttürme möchten wir auszeichnen, bekannt machen und damit andere Unternehmen motivieren“, sagt Landrätin Astrid Klinkert-Kittel.

Negativ-Trend erkennbar

Der Landkreis vermeldet, dass sich insgesamt eine zunehmende Unvereinbarkeit von Familie und Beruf beobachten lässt: viele Beschäftigte müssen sowohl familiäre als auch berufliche Anforderungen zeitgleich bewerkstelligen. Lösungsorientierte Maßnahmen müssten seitens der Unternehmen ergriffen werden.

Aus diesem Grund ruft der Landkreis Northeim alle familienfreundlichen Unternehmen auf, sich zu bewerben. Auch Beschäftigte können Arbeitgeber vorschlagen. Der Bewerbungszeitraum läuft vom 15. März bis zum 20. Mai. Weitere Informationen zum Wettbewerb gibt es bei der Gleichstellungsstelle des Landkreises Northeim von Tina Heistermann und Ira Scheer unter Telefon 0551 / 708319, per E-Mail an gleichstellungsstelle@landkreis-northeim.de oder unter www.landkreis-northeim.de.

Von Laura Giebner

Der langjährige Geschäftsführer der Sterbekasse hatte Berufung gegen das erstinstanzliche Urteil des Amtsgerichts Northeim eingelegt. Die Freiheitsstrafe wurde nun in eine Geldstrafe umgewandelt.

12.02.2019

Der Bürgermeister der Gemeinde Katlenburg-Lindau ist in den Landespersonalausschuss berufen worden. Uwe Ahrens (parteilos) ist dort jetzt stellvertretendes Mitglied.

12.02.2019

Während ein Nörten-Hardenberger mit seinem Hund Gassi ging, haben Unbekannte die Nummernschilder seines Autos gestohlen. Jetzt sucht die Polizei Zeugen.

12.02.2019