Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Northeim Gewinner des Plattdeutschen Lesewettbewerbs
Die Region Northeim Gewinner des Plattdeutschen Lesewettbewerbs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 26.05.2017
Von Katrin Westphal
Merle Stolle aus Twistringen. Quelle: Heller
Anzeige
Northeim

Dabei war auch Plattdeutsch-Nachwuchs aus den Landkreisen Göttingen und Northeim vertreten. Leah Aue las ihr Stück „Dä sseute Bree“ als erste vor. Die neunjährige Drittklässlerin aus Adelebsen findet Plattdeutsch „einfach toll, weil das eine so schöne Sprache ist“. Ihrer Mutter gefällt vor allem, dass ihre Tochter mit Begeisterung nochmal eine andere Sprache lernen kann, jenseits des Notendrucks.

„Dä Junge lewet“ hieß das Stück, das die zwölfjährige Luca Wonner vom Göttinger Otto-Hahn-Gymnasium vorlas. Die plattdeutsche Übersetzung aus dem Roman „Harry Potter“ habe sie drei Wochen geübt. Beim Plattdeutsch gefällt der Sechstklässlerin vor allem die Sprache. Platt verstehen klappt bei ihr ganz gut: „Es ist dem Hochdeutschen sehr verbunden.“

"Ein Stück Regionalverbundenheit"

In Northeim wurde der Bezirksentscheid zum ersten Mal ausgetragen. „Es geht darum, Plattdeutsch wieder salonfähig zu machen“, erklärte Andreas Kompart. Er ist an der Niedersächsischen Landesschulbehörde Berater für die Region und ihre Sprachen. „Das ist ein Stück Regionalverbundenheit“, erklärte Northeims Landrätin Astrid Klinkert-Kittel (parteilos). Sie durfte als Kind nicht platt sprechen, es sei ihr regelrecht abtrainiert worden.

Niederdeutsch sei eine eigene Sprache und kein Dialekt, betonte Kompart. Durch das umfassende Vokabular könne damit viel mehr ausgedrückt werden. Gleichzeitig werde damit die Lesekompetenz der Schüler gefördert, erklärte Gernot Bollerhei von der Kreis-Sparkasse Northeim, die den diesjährigen Wettbewerb ausrichtet.

Gewinner des Bezirksentscheids

Die Sieger des Bezirksentscheids fahren am 12. Juni nach Hannover, um dort den Landesentscheid auszutragen. Aus dem Landkreis Göttingen hat der Neuntklässler Lorenz Schröer vom Eichsfeld-Gymnasium in Duderstadt gewonnen. Weitere Gewinner aus dem Landkreis Diepholz sind Merle Stolle, Emma Peters und Ida-Marie Ulbrich, aus dem Landkreis Nienburg ist Famke-Merit Stolte dabei. wes