Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Northeim Chinesen informieren sich über duale Ausbildung
Die Region Northeim Chinesen informieren sich über duale Ausbildung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 30.08.2019
Besuch einer chinesischen Delegation bei Zufall in Göttingen. Quelle: r
Anzeige
Göttingen

Eine Delegation des Anhui Business and Technology College aus China hat jetzt die Göttinger Unternehmenszentrale und Niederlassung der Zufall Logistic Group besucht – zusammen mit Vertretern der Europa-Schule BBS 1 aus Northeim, der Partnerschule des chinesischen College.

Die fünf leitenden Lehrkräfte aus Ostasien informierten sich vor allem über die Möglichkeiten des dualen Ausbildungssystems; Zufall-Azubis können an der BBS ausbildungsbegleitend die Zusatzqualifikationen Europakauffrau/-mann und Chinakauffrau-/mann erwerben.

Zufall bedeutet im Chinesischen „Auf geht’s!“

„Die Kombination von Theorie und Praxis trägt dazu bei, die Kompetenzen der jungen Menschen ideal zu fördern“, betonte Wang Xianwu, Vizepräsident der chinesischen Schule. Der Stellenwert der Ausbildung bei Zufall passe, so Wang weiter, ideal zur wörtlichen Bedeutung des Wortes „Zufall“ im Chinesischen – nämlich „Auf geht’s“ oder „Abfahrt!“, was für eine Aufbruchstimmung im Sinne von „neuen Projekten, Konzepten und Ideen“ stehe. Beeindruckt zeigten sich Wang und die anderen Besucher von dem hohen Maß an Selbstständigkeit der Zufall-Azubis.

Auch der Schulleiter der Europa-Schule, Dirk Kowallick, zog ein positives Fazit: „Die langjährige Zusammenarbeit zwischen Zufall und der BBS 1 Northeim und – auch unser Besuch – sind tolle Beispiele für eine gelebte und lebendige Lernort-Kooperation, von der beide Seiten maßgeblich profitieren“, so Kowallick.

Thomas Drochelmann (Bereichsleiter Allgemeine Verwaltung bei Zufall) hatte die Delegation zusammen mit den Auszubildenden Henriette Barke, Alexander Probst, Jannik Körner und Florian Corsmann empfangen.

Konzernweit 860 Ausbildungs-Bewerbungen

Drochelmann stellte in einem Vortrag das duale Ausbildungssystem vor und schilderte die Ausbildungsorganisation im Unternehmen. „497 Bewerbungen für den Ausbildungsstart in diesem Jahr allein im Bereich der Niederlassung Göttingen sind Beleg unserer guten Ausbildungsarbeit“, betonte Drochelmann. Konzernweit hätten in diesem Jahr 860 Bewerbungen verzeichnet werden können.

Im Anschluss präsentierten die Auszubildenden das Unternehmen, berichteten von ihren individuellen Erfahrungen und führten die Gäste über das Firmengelände.

Von Markus Riese

Wer Hebamme werden möchte, muss künftig studieren. Der neue Studiengang soll in Niedersachsen zum Wintersemester 2020/21 an vier Hochschulstandorten starten. Göttingen gehört dazu.

28.08.2019

Eoin 40-jähriger Radfahrer ist bei einem Unfall leicht verletzt worden. Die Polizei sucht Zeugen.

28.08.2019

Der 18-jährige Unternehmer Jakob Klement aus Hildesheim gehört zu den erfolgreichsten Jungunternehmern in Europa. Bei einem Vortrag auf der Ausbildungsmesse „Vocatium“ in Nörten-Hardenberg hat er Jugendliche dazu motiviert, eigene Ideen in die Tat umzusetzen.

28.08.2019