Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Northeim Corona: 75 Infizierte in Stadt und Landkreis Göttingen, 22 im Landkreis Northeim
Die Region Northeim Corona: 75 Infizierte in Stadt und Landkreis Göttingen, 22 im Landkreis Northeim
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:02 23.03.2020
Die Zahl der Corona-Fallzahlen in Göttingen und der Region steigen. (Symbolbild) Quelle: Sebastian Gollnow/dpa
Anzeige
Göttingen/Northeim

Das Coronavirus hat weitere Menschen in Stadt und Landkreis Göttingen infiziert: Nach aktuellem Stand sind 75 Frauen und Männer betroffen – 22 der Infizierten leben in der Stadt Göttingen, 53 im Landkreis. Das teilte Stadtverwaltungssprecher Dominik Kimyon am Montagnachmittag mit. Wo die Infizierten leben, ist noch nicht bekannt.

Neue Fälle in Herzberg und Rosdorf

Die Kreisverwaltung hatte zuletzt am Montagmorgen ihre Fallzahlen durchgegeben: Unverändert war die Zahl der Erkrankten nach Angaben der Kreisverwaltung im Flecken Adelebsen (3), ebenso in der Gemeinde Bad Grund (7), der Stadt Bad Lauterberg im Harz (2), dem Flecken Bovenden (2), der Samtgemeinde Dransfeld (8), der Stadt Duderstadt (2) der Gemeinde Gleichen (2) und der Stadt Hann. Münden (2). Einen neuen Fall gebe es in der Stadt Herzberg am Harz (7). Die Stadt Osterode am Harz bleibt unverändert ein Schwerpunkt (12). Eine Person ist in der Gemeinde Rosdorf (2) neu erkrankt. Unverändert sei die Situation in der Samtgemeinde Radolfshausen (1).

Zahlen aus dem Landkreis Northeim

Im Landkreis Northeim gebe es aktuell 22 bestätigte Infektionen mit dem Coronavirus, wie der Landkreis am Montag mitteilte. Im Vergleich zum Vorwoche sind damit fünf neue bestätigte Corona-Fälle bekannt geworden. Drei der Betroffenen befänden sich mit Erkältungssymptomen in häuslicher Quarantäne. Zwei Personen werden stationär im Uniklinikum Göttingen behandelt.

Bei den neuen Fällen handele es sich um fünf Männer, wie die Kreisverwaltung mitteilt. Drei sollen sich im beruflichen Umfeld infiziert haben. Ein dritter Betroffener hat sich mit hoher Wahrscheinlichkeit bei einem Aufenthalt in Tirol infiziert. Bei einer Person sei der Infektionsweg noch unklar. Ein Aufenthalt im Risikogebiet scheidet nach Angaben der Kreisverwaltung aber aus.

Mehr zum Thema:

Von vsz

Schwer verletzt sind zwei Jugendliche am Sonntag in Lindau von der Feuerwehr gerettet worden. Sie waren von Baumstämmen verschüttet und eingeklemmt worden.

23.03.2020

Die Polizei im Landkreis Northeim prüft verstärkt, ob die Maßnahmen gegen die schnelle Ausbreitung des Coronavirus eingehalten werden. Wegen einer Infektion in den eigenen Reihen sind allerdings vier Dienststellen geschlossen worden.

22.03.2020

Wegen eines Coronavirus-Falles in einer Polizeidienststelle sind vier Polizeistationen im Kreis Northeim geschlossen worden. Ein Polizeibeamter der Dienststelle Nörten-Hardenberg ist nach einem Skiurlaub in Österreich positiv auf das Virus getestet worden, wie ein Sprecher der Polizei am Sonntag mitteilte.

22.03.2020