Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Northeim Corona: In Hardegsen wird ein Zentrum für Antigen-Schnelltests eröffnet
Die Region Northeim

Corona: In Hardegsen wird ein Zentrum für Antigen-Schnelltests eröffnet

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 17.04.2021
Testungen werden „auf längere Zeit ein wichtiger Baustein in der Bekämpfung der Corona-Pandemie bleiben“, sagt Bürgermeister Michael Kaiser. Martina Baars leitet die Seniorenwohnanlage „In der Paschenburg“.
Testungen werden „auf längere Zeit ein wichtiger Baustein in der Bekämpfung der Corona-Pandemie bleiben“, sagt Bürgermeister Michael Kaiser. Martina Baars leitet die Seniorenwohnanlage „In der Paschenburg“. Quelle: r / Stadt Hardegsen
Anzeige
Hardegsen

Der Pflegeheimbetreiber Doreafamilie eröffnet in Hardegsen ein stationäres Testzentrum für Antigen-Schnelltests. Ab Montag, 19. April, können sich Bürger in der Seniorenwohnanlage „In der Paschenburg“ testen lassen, teilte die Stadt Hardegsen mit.

Bürger hätten vor Ort die Möglichkeit, das mobile Testzentrum des Arbeiter-Samariter-Bundes Nörten-Hardenberg in Anspruch zu nehmen. Die Testungen seien jedoch nur einmal wöchentlich an wechselnden Tagen vor- und nachmittags im Burgstall auf der Burganlage möglich, so die Stadtverwaltung.

Tests „wichtiger Baustein in der Bekämpfung der Pandemie“

Mit dem neuen Angebot sollen auch an den anderen Wochentagen Antigen-Schnelltests zur Verfügung stehen. „Das engmaschige Testen wird noch auf längere Zeit ein wichtiger Baustein in der Bekämpfung der Corona-Pandemie bleiben und voraussichtlich für die schrittweise Öffnung von Einrichtungen für viele Menschen unverzichtbar sein“, habe Bürgermeister Michael Kaiser betont, heißt es in der Mitteilung.

GT/ET-Update – Der Newsletter

Die wichtigsten Nachrichten aus Göttingen, dem Eichsfeld und darüber hinaus täglich um 17 Uhr in Ihrem E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

In separaten Räumlichkeiten mit barrierefreiem Außenzugang würden in der „Paschenburg“ seit Anfang März Schnelltestungen von Erziehern und des kommunalen Schulpersonals angeboten, heißt es weiter. Außerdem würden Bewohner, Mitarbeitende und Besucher der „Paschenburg“ getestet. Die Doreafamilie Hardegsen sei von den Gesundheitsdiensten des Landkreises Northeim mit den Testungen beauftragt worden.

Test einmal pro Woche kostenlos – zweiter Test kostet zehn Euro

Der sogenannte wöchentliche Bürgertest sei kostenlos, so die Verwaltung. Für eine zweite und jede weitere Schnelltestung würden zehn Euro erhoben. Das Angebot könne montags bis freitags von 8 bis 11 Uhr, montags, dienstags und donnerstags von 14 bis 17 Uhr wahrgenommen werden. Testungen am Sonnabend zwischen 10 und 12 Uhr seien „noch in Planung“, heißt es in der Mitteilung. Eine Terminvereinbarung sei nicht notwendig.

Tests mit einem positiven Ergebnis müssten der Gesundheitsbehörde gemeldet werden. Die betroffenen Bürger hätten zur Bestätigungstestung sofort einen PCR-Test vornehmen zu lassen. Hierfür kooperierten zwei Hausarztpraxen mit dem Testzentrum, so die Stadt.

Von Stefan Kirchhoff