Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Northeim Ehepaar Bludau bietet interreligiöse Andachten an
Die Region Northeim Ehepaar Bludau bietet interreligiöse Andachten an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 26.04.2019
Hanna und Sören Bludau leben in Hardegsen und sind Anhänger der Bahai-Religion. Quelle: Michael Caspar
Anzeige
Hardegsen

Die Gleichberechtigung der Geschlechter, das multikulturelle Miteinander und das interreligiöse Gespräch sind Themen, für die sich die Glaubensgemeinschaft der Bahais in Hardegsen einsetzt.

6000 Bahais, Angehörige einer im Iran entstandenen nachislamischen Religion, gibt es in Deutschland. Zwei von ihnen, das Ehepaar Hanna und Sören Bludau, leben seit 2017 in Hardegsen. Sie engagieren sich für dort für die Einheit der Menschheit, das zentrale Ziel ihrer Gemeinschaft. Monatlich bieten sie in ihrem Wohnhaus an der Eichendorffstraße 3 eine interreligiöse Andacht an. An der Hauswand hängt ein Schaukasten, der über Bahais informiert.

Ein Raum im Haus dient als Versammlungsstätte. Bilder von den heiligen Stätten der Bahais in Israel, wo Religionsstifter Baha'ullah jahrzehntelang in der Verbannung lebte, schmücken die Wände. Das Ehepaar pilgerte im vergangenen Jahr dorthin und absolvierte ein neuntägiges Programm.

Hardegser feiern am 28. April das Bahai-Fest Ridvan

Im Bücherregal stehen heilige Schriften, etwa die Bibel, der Koran oder das Avesta der Zoroastrier. Aus diesen Büchern lesen Bludaus bei den Andachten vor, die immer am ersten Mittwoch im Monat um 19 Uhr stattfinden. Das Ehepaar feiert mit Interessierten zudem Bahai-Feste. Am Sonntag, 28. April, begehen sie dort ihr höchstes Fest, Ridvan, mit einem Brunch. An diesem Tag im Jahr 1863 gab sich Baha'ullah erstmals einem kleinen Kreis von Anhängern als Gottesoffenbarer zu erkennen. „Im vergangenen Jahr feierten 13 Bürger mit uns“, sagt Sören Bludau.

Weihnachtsmarkt und Interkulturelle Woche

„Wir beteiligen uns zudem seit zwei Jahren am Weihnachtsmarkt, den die Vereine im Hardegser Bürgerpark ausrichten“, sagt Hanna Bludau. Im ersten Jahr kochten sie Linsensuppe. Im zweiten Jahr backten sie Crêpes. Den Verkaufserlös spendeten sie dem 2001 in Offenbach gegründeten Bahai-Verein People's Theater, der mit Schülern soziale Kompetenzen und das friedliche Austragen von Konflikten einübt. Auch an der Interkulturellen Woche beteiligen sie sich. Einmal boten sie einen Abend zum Thema Vielfalt an, ein anderes Mal ein interreligiöses Liedersingen.

Das Ehepaar hat seine religiösen Überzeugungen auch zum Beruf gemacht. Sören Bludau, ein gebürtiger Alfelder, der in Göttingen Religionswissenschaft studiert hat, arbeitet in Hannover im Haus der Religionen, das den Austausch zwischen Glaubensgemeinschaften fördern will. Hanna Bludau ist beim Landkreis Northeim in der Flüchtlingssozialarbeit tätig. Die Stadt Hardegsen hat sie zudem zur ehrenamtlichen Gleichstellungsbeauftragten ernannt.

Bahais werden im Iran verfolgt

„Bahais gibt es in Deutschland seit mehr als 100 Jahren“, berichtet Sören Bludau. Im Dritten Reich und in der DDR sei die Gemeinschaft verboten gewesen. Seit 2013 seien die Bahais als Körperschaft des öffentlichen Rechts organisiert. Viele Bahais in Deutschland hätten iranische Wurzeln. Wegen der Verfolgung der Gemeinschaft in der Islamischen Republik geben sich einige persische Bahais öffentlich nicht zu erkennen. Sie fürchten um Familienangehörige in der Heimat.

Von Michael Caspar

Northeim Einsatz der Feuerwehr Northeim - Qualm aus der ehemaligen Zuckerfabrik

Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr haben am Sonntag in Northeim einen Brandherd gesucht. Der Qualm, stellte sich am Ende der Suche heraus, stammte von einem Feuer in der ehemaligen Zuckerfabrik.

21.04.2019

Von Dienstag, 23. April, 6 Uhr, bis Freitag, 26. April, 17 Uhr, müssen LKW-, PKW- und Radfahrer über die K 406 und B 241 ausweichen.

21.04.2019
Northeim Jugendstiftung beschließt Förderungen - Fast 70 000 Euro für Jugendprojekte im Landkreis Northeim

Mit 68 091,78 Euro fördert die Jugendstiftung des Landkreises Northeim Projekte im Landkreis Northeim. Der Vorstand hatte dies auf Basis der vorliegenden Förderanträge entschieden.

21.04.2019