Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Northeim Dorfentwicklungsprogramm nimmt Fahrt auf
Die Region Northeim Dorfentwicklungsprogramm nimmt Fahrt auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:19 19.12.2017
Franz Brinker (Amt für regionale Landesentwicklung) und Katlenburg-Lindaus Bürgermeister Uwe Ahrens (parteilos) bei der Diskussions (von links) Quelle: hö
Anzeige
Katlenburg

Noch sind es Verwaltungsbeamte, Stadtplaner und Lokalpolitiker, die sich eingehend mit möglichen Projekten in Katlenburg-Lindau beschäftigen. Zwischen Unmengen Akten, Karten und Ausdrucken sitzen im Sitzungssaal der Katlenburger Gemeindeverwaltung. Auf dem Tisch liegt auch ein 200 Seiten dickes Buch, ein Dorfentwicklungsplan einer anderen Gemeinde. Wenn die Koordinierungsgruppe der Dorfregion im Februar 2019 mit ihrer Arbeit fertig ist, solle es ein ähnliches Werk mit konkreten Projekten für die Ortschaften Katlenburg, Berka, Elvershausen, Lindau und Gillersheim geben, kündigt Tanja Frahm vom zuständigen Planungsbüro „KoRiS“ an.

Sie ist Mitglied der Koordinierungsgruppe, der auch Wirtschaftsvertreter und Verbände angehören. Zuletzt haben sie eine Rundreise durch die Gemeinde absolviert, bei der die Mitglieder Eindrücke vor Ort sammelten. Schäden am Thieplatz in Berka, die Parkplatzsituation in Gillersheim oder problematische Leerstände in Lindau könnten seitdem Probleme sein, für die das Dorfentwicklungsprogramm Lösungen anbieten soll – samt finanzieller Unterstützung durch das Land, das bis zu zwei Drittel der Projektkosten übernehmen kann. „Eine große Chance für die fünf Orte“ nennt Katlenburg-Lindaus Bürgermeister Uwe Ahrens (parteilos) das Dorfentwicklungsprogramm deshalb.

In einem ersten Resümee haben die Mitglieder der Koordinierungsgruppe bereits festgehalten, was ihnen wichtig ist. Ganz oben auf der Liste stehen Maßnahmen gegen Leerstand. Denen könnte man beispielsweise mit dem Rückbau leerstehender Häuser begegnen – „förderungswürdig“ sei das, sagt Franz Brinker vom darüber entscheidenden Amt für regionale Landesentwicklung. Außerdem drängende Themen sind der Koordinierungsgruppe zufolge der Umgang mit dem demografischen Wandel, der Mangel an Bauland und Wohnraum sowie teils problematische Nahversorgung und Mobilität.

Noch steht nicht ansatzweise fest, was an Maßnahmen tatsächlich ergriffen wird. Denn zunächst soll es eine ausgiebige Phase der Bürgerbeteiligung geben. Die Koordinierungsgruppe will deshalb Arbeitsgruppen einrichten – eine für jede Ortschaft und sowie weitere themenbezogene Arbeitskreise, in denen es unter anderem um die Mobilität in der Gemeinde gehen soll, erklärt Ahrens Als Auftakt ist für den 9. Januar um 19 Uhr eine große Informationsveranstaltung in der Festhalle Berka geplant. „Ich denke, dass das Interesse daran groß sein wird“, sagt Ahrens.

Eine Deadline ist allerdings zentral: Für alle Projekte müssten die Anträge im September 2018 gestellt sein, betont Brinker. Das gilt ihm zufolge auch für private Antragssteller, die damit das Äußere ihres Hauses oder ihres Gartens sanieren wollen – was bei Dorfentwicklungsprogrammen möglich ist, wie Ahrens betont. Die Förderung beträgt ihm zufolge dann maximal 30 Prozent.

Von Christoph Höland

Northeim Kleine Brände in Northeim - Feuer in der Innenstadt

In der Northeimer Innenstadt ist es am Montag zu zwei kleineren Bränden gekommen. In einem dritten Fall blieb es bei einer versuchten Brandstiftung, ein Feuer entstand jedoch nicht.

19.12.2017
Northeim Northeimer Polizei ermittelt - Brandsatz in Innenstadtgeschäft

Ein Unbekannter hat am Montagnachmittag in der Northeimer Innenstadt eine brennende Plastikflasche in ein Geschäft geworfen und ist geflohen. Eine Mitarbeiterin entfernte den Brandsatz aus dem Raum entfernen, bevor größerer Schaden entstehen konnte.

18.12.2017

Herbert Heere hat am Montag die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland erhalten. Die Northeimer Landrätin Astrid Klinkert-Kittel (SPD) überreichte sie dem ehrenamtlichen Stadtarchivar (seit 1984) und Stadtheimatpfleger (seit 1986).

18.12.2017