Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Northeim „Musikantenstolz“-Tournee: Wolbrechtshäuser Bläser spielen vorab
Die Region Northeim „Musikantenstolz“-Tournee: Wolbrechtshäuser Bläser spielen vorab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:32 04.10.2018
Das großes Blasorchester Wolbrechtshäuser Musikanten. Quelle: r
Wolbrechtshausen

Ernst Hutter und seine Egerländer Musikanten starten am 5. Oktober in Göttingen ihre Deutschland-Tournee „Musikantenstolz“. Im Vorprogramm spielt das Blasorchester des Musikvereins Wolbrechtshausen.

Die Egerländer und Ernst Hutter spielen am ab 20 Uhr in der Stadthalle. Ab 19 Uhr präsentieren die Wolbrechtshäuser im Foyer ihr Können. „Wir freuen uns riesig“, so schreiben die Musiker auf ihrer Internetseite. Im Jahr vor ihrem 100jährigen Bestehen, das Pfingsten 2019 groß gefeiert werden soll, ist der Auftritt etwas Besonderes. Er sei Dank und Anerkennung der gemeinsamen Arbeit und Verbundenheit mit den Egerländern.

Böhmische Musik

Der Kontakt der Wolbrechtshäuser zu Ernst Hutter besteht schon eine ganze Weile. „Wir sind seit Jahren im Musikverein Wolbrechtshausen, der Egerländer Blasmusik sehr verbunden. Auf den Volks-, Firmen- und Familienfesten gehört die böhmische oder Egerländer Musik zum festen Bestandteil“, so Bernd Schneider vom Musikverein Wollbrechtshausen. Zwei Konzerte habe der Musikverein mit den Egerländern auf der Kulturbühne Hevensen-Wolbrechtshausen schon gespielt. Und 2013 und 2017 unterstützte der Verein die Egerländer-Sommer-Akademien in Nörten-Hardenberg.

150 Amateurmusiker aus Deutschland probten in den drei Tagen intensiv mit den Egerländern und Ernst Hutter und seinem Sohn Martin Hutter. Auf dem Programm der Akademie standen dabei Stücke aus dem Repertoire der Egerländer. Spiel- und Herangehensweise der Egerländer sollen bei in den Workshops, im Einzel- oder Gruppenunterricht weitergegeben werden. Für die Teilnehmer gehe es darum, stilistisch von den Profis zu lernen, so Schneider, der die Sommerakademie mitorganisiert hat. An die Spielweise der Profis wolle man als Amateur natürlich gern rankommen, so der Wolbrechtshäuser. „Ein bombastisches Konzert mit allen Seminarteilnehmern“ habe es zum Abschluss gegeben, so Schneider.

Ernst Hutter Quelle: Vicki Schwarze

 

Akustik der Göttinger Stadthalle

Hutter hat Göttingen bewusst als Startpunkt für die Tournee ausgesucht „In Göttingen schätze ich die sehr gute Akustik der Stadthalle“, beschreibt er, warum die Wahl zum wiederholten Male auf die Universitätsstadt gefallen ist. Und dem Musiker und Nachfolger von Ernst Mosch gefällt es in Südniedersachsen. Das Motto seiner Tournee habe er mit Bedacht gewählt. „Musikantenstolz“ sei für ihn nicht nur ein Titel, sondern ein Lebensgefühl.

52 Mitglieder hat das große Blasorchester der Wolbrechtshäuser Musikanten momentan, in der Bigband Presto spielen 25 Musiker und im Jugendblasorchester gibt es zur Zeit 30 aktive Mitglieder. Erste Informationen, wie das Jubiläum im nächsten Jahr gefeiert werden soll, geben die Wollbrechtshäuser bei ihrem Auftritt am 5. Oktober.

Tournee der Egerländer Musikanten

Durch 34 Städte insgesamt tourt Hutter mit seinen Egerländer Musikanten von Göttingen über Magdeburg und Bremen bis nach Ulm und Würzburg. Friedrichshafen ist am 10. Mai 2019 die letzte Station.

Karten für das Konzert am 5. Oktober um 20 Uhr in der Stadthalle Göttingen gibt es in den Geschäftsstellen des Tageblattes, Weender Straße 40 in Göttingen, und Marktstraße 9 in Duderstadt oder unter gt-tickets.de.

Von Christiane Böhm

Ein Container an der Hillerser Straße in Northeim hat in der Nacht zu Donnerstag in Flammen gestanden. Die Polizei schließt Brandstiftung als Ursache nicht aus.

04.10.2018
Northeim Unbekannte lösen Bremse - Anhänger rollt gegen Auto

Unbekannte haben in den Nacht zum Tag der Deutschen Einheit die Bremse eines Anhängers in Langenholtensen gelöst und den Unterlegkeil entfernt. Der Anhänger rollte los – gegen ein Auto.

04.10.2018
Northeim 14744 Unterschriften für Jugendfreizeitheim Silberborn - Bürgerbegehren erfolgreich

Der vom Landkreis Northeim geplante Verkauf des Jugendfreizeitheims Silberborn ist möglicherweise blockiert: Die Initiatoren des Bürgerbegehrens gegen den Verkauf haben genügend Stimmen zusammengebracht.

02.10.2018