Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Northeim Einbecker Zehner ab 19. März im Einsatz
Die Region Northeim Einbecker Zehner ab 19. März im Einsatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:27 09.03.2018
Die Einbecker Regionalwährung "Einbecker Zehner" startet am 19. März Quelle: r
Anzeige
Einbeck

Die bisherigen Teilnehmer stammen nach Informationen von Janina Regenhardt, Sprecherin des Einbecker Stadtmarketings, aus den Bereichen Einzelhandel, Gastronomie, Hotellerie und aus lokalen Vereinen. Ziel des Stadtmarketings ist, dass sich bis Weihnachten sich 100 Unternehmen an der Regionalwährung beteiligen. „Daher ist ein Einstieg in den Zehner auch nach dem 19. März weiterhin möglich“, sagt Regenhardt. Der „Einbecker Zehner“ soll hierbei nicht nur ein Gutscheinsystem sein, sondern sich als Regionalwährung etablieren. Deshalb sei die Teilnahme von Institutionen aus allen Bereichen des täglichen Lebens wichtig. Die Verantwortlichen des Stadtmarketings hoffen, dass sich auch Vereine als Annahmestellen für den „Einbecker Zehner“ anmelden. Für gemeinnützige Vereine sei die Teilnahme kostenlos möglich“, sagt Regenhardt. „Der Einbecker Zehner kann als gemeinsames Projekt die Zusammengehörigkeit der örtlichen Unternehmen und Vereine stärken. Als verbindendes Element hilft er dabei, das Standortbewusstsein zu fördern“, betont Florian Geldmacher, Geschäftsführer des Stadtmarketings.

Aufkleber kennzeichnen „Einbecker Zehner“-Geschäfte

In welchen Geschäften der Zehner eingesetzt werden kann, soll mit Aufklebern an den Geschäften kenntlich gemacht werden. Außerdem gebe es auch auf der Seite des Stadtmarketings eine Übersicht über die Teilnehmer. Die teilnehmenden Geschäfte können den Zehner bei der Sparkasse und der Volksbank Einbeck einlösen. Ein„Einbecker Zehner“ hat einen Wert von zehn Euro. Eine Barauszahlung des Betrags ist nicht möglich. Der „Einbecker Zehner“ ist als Geschenk unter anderem beim PS Speicher, der Sparkasse und der Volksbank Einbeck sowie bei der Tourist-Information und dem Kulturring erhältlich.

„Wir wollen den Einbecker Zehner als regionales Zahlungsmittel im täglichen Leben etablieren. Und mit ihm die Kaufkraft in unserer Region halten und den örtlichen Handel stärken“, betont Bürgermeisterin Sabine Michalek (CDU).

Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz vor Missbrauch des Zehners

Damit der Zehner nicht missbräuchlich verwendet wird, hat sich das Stadtmarketing mehrere Sicherheitsmaßnahmen überlegt. Zum einen verfügen die Zehner über ein Wasserzeichen, welches sie fälschungssicher machen soll. Zum anderen besitzt jede Note eine eigene Seriennummer. Außerdem sollen verwendete Zehner nach der Verrechnung beim Geldinstitut durch dieses vernichtet werden.

Von Vera Wölk

Ein stark alkoholisierter 69-Jähriger aus Dassel wurde am Montagabend nach einer Auseinandersetzung mit der Einbecker Polizei von dieser in eine Ausnüchterungszelle gebracht, wie die Polizei mitteilte. Ein Rettungswagen hatte die Beamten zuvor um Hilfe gebeten.

06.03.2018

Beim regelmäßigen Männertreff in Nörten-Hardenberg bleibt eins immer gleich: das gemeinsame Frühstück zu Beginn. Was danach kommt, ist höchst unterschiedlich. Am vergangenen Sonnabend ging es um Politik, die Kultur des nahen Ostens, Flüchtlinge und ein ehedem schönes Land: Syrien.

09.03.2018

Das traditionelle Spennenweih, das Stadtfest steht in Uslar am Sonntag, 18. März, auf dem Programm. Der Ursprung des Festes liegt nach Veranstalterangaben im Mittelalter.

08.03.2018