Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Northeim Entsorgung in Corona-Zeiten: Restmüll in geschlossenen Beuteln verstauen
Die Region Northeim Entsorgung in Corona-Zeiten: Restmüll in geschlossenen Beuteln verstauen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:26 27.03.2020
Müll wird in Northeim auch weiterhin abgeholt. (Foto aus Göttingen). Quelle: Christina Hinzmann / GT
Anzeige
Northeim

In Northeim werden auch weiterhin die Abfälle der Menschen im Landkreis abgeholt. Haushalte, die unter Quarantäne stehen oder in denen mit Covid-19 infizierte Personen leben, müssen allerdings Vorsichtsmaßnahmen bei der Müllentsorgung beachten. Darauf weist die Kreisabfallwirtschaft Northeim (KAW) hin.

Die KAW will alles tun, um die Mitarbeiter zu schützen und die Abfallentsorgung im Landkreis Northeim für die mehr als 130.000 Bürgerinnen und Bürger aufrechtzuerhalten, teilt die Pressestelle mit. „Das hat für uns derzeit oberste Priorität“, betont KAW-Leiter Dirk Fröchtenicht. Die Abholung der Abfälle erfolge im gesamten Landkreis weiterhin in gewohnter Weise. Lediglich bei der Abholung von Sperrmüll könne es derzeit zu längeren Wartezeiten kommen. Die KAW bittet darum, von unnötigen Nachfragen abzusehen, da es sonst zu weiteren Verzögerungen kommen könnte. Auch die Entsorgung von Glas und gelben Säcken werde bisher ohne Probleme durchgeführt.

Anzeige

Hausmüll in verschlossenen Beutel verstauen

Auf Empfehlung des Niedersächsischen Umweltministeriums sollen alle Bürger wenn möglich ihren Restmüll in fest verschlossenen Säcken oder sogenannten Zugsackbeuteln verstauen und diese in die Restabfalltonne werfen. Das gilt insbesondere für Haushalte, die sich in Quarantäne befinden. Fröchtenicht: „Sie schützen damit alle Personen, die an der weiteren Verarbeitung Ihres Restabfalls beteiligt sind.“

Zum Schutz der Angestellten wurden die Bauabfalldeponien in Uslar-Verliehausen, Einbeck und Katlenburg-Lindau für private Anlieferungen vorübergehend geschlossen. Gewerbetreibende können unter der Einhaltung von Abstandsregelungen und Hygienemaßnahmen weiterhin Abfälle abliefern. Die Hausmülldeponie Blankenhagen ist seit vorläufig zu. Die Kreisabfallwirtschaft prüfe jedoch regelmäßig, ob an den Deponiestandorten auch wieder für Privatleute Möglichkeiten zur Abfallentsorgung angeboten werden können. Der Betriebshof der Kreisabfallwirtschaft sei zudem für Privatpersonen vorerst bis zum 18. April 2020 geschlossen.

Fragen am Telefon

Die Gebührenveranlagung und die Abfallberatung erledigen den Großteil der Beratungen auch telefonisch. Die Gebührenveranlagung erreichen Sie über die Telefonnummern 05551/708 -450, -159 oder -161. Die private und gewerbliche Abfallberatung erreichen Sie über die Telefonnummern 05551/708-162 oder -160.

Von r

Staatsanwaltschaft leitet Ermittlungsverfahren ein - Verbotenes Kicker-Treffen auf dem Fußballplatz
26.03.2020
25.03.2020