Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Northeim 25.000 Euro Schaden nach Brand in Einbeck – Zusammenhang mit Brandserie?
Die Region Northeim

Erneuter Brand in Einbeck Zusammenhang mit den Bränden seit Juli?

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:55 30.08.2020
Beim Brand eines Wohnhauses in Einbeck waren 250 Feuerwehrleute im Einsatz. Quelle: r
Anzeige
Einbeck

Zu einem Wohnhausbrand wurden die Mitglieder der Feuerwehr Einbeck am Sonnabendabend alarmiert. Sowohl bei der Polizei als auch bei der Feuerwehr gingen nach Angaben der Polizei mehrere Anrufe ein, dass ein Wohnhaus am Reinserturmweg in Fahrtrichtung Odagsen brenne.

Als die Einsatzkräfte an der Einsatzstelle eintrafen habe das Haus, das seit 15 Jahren leersteht, bereits in Vollbrand gestanden. Die Fahrzeuge eines angrenzenden Gebrauchtwagenhandels seien durch den Brand aber nicht in Mitleidenschaft gezogen worden.

Anzeige
Das Haus stand in Vollbrand Quelle: r

Im Einsatz waren nach Angaben des Pressesprechers der Kreisfeuerwehr Northeim, Konstantin Mennecke, 250 Kräfte der Feuerwehren Einbeck, Volksen, Leineturm, Rittierode, Dassensen, Rotenkirchen, Holtensen, Greene, Kreiensen, Naensen, Negenborn, Garlebsen, Hullersen, Salzderhelden, Negenborn, Wenzen, Northeim und An der Hube, der feuerwehrtechnischen Zentralen des Landkreises Northeim, die Feuerwehrbereitschaft vier, der Einsatzleitwagen der Feuerwehren der Stadt Einbeck, das Technische Hilfswerk aus Einbeck und Northeim sowie das Deutsche Rote Kreuz aus Einbeck. Die Löscharbeiten an dem Objekt dauerten bis in die Morgenstunden des Sonntags.

Kreisstraße bleibt gesperrt

Nach Angaben der Polizei hat eine eingerichtete Ermittlungsgruppe die Ermittlungen noch am Abend aufgenommen. Eine Tatortaufnahme und eine kriminaltechnische Spurensuche könne aber erst stattfinden, wenn der Brandort zugänglich sei. Dieser ist derzeit durch die Polizei beschlagnahmt und es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen schwerer Brandstiftung eingeleitet. Nach ersten Schätzungen der Polizei entstand ein Sachschaden von 25 000 Euro. Personen wurden nicht verletzt.

250 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Quelle: r

Die Vollsperrung der Kreisstraße 503 bleibt aufgrund der Einsturzgefahr des Wohnhauses bis mindestens Montag bestehen, teilt die Polizei mit. Ortskundige Verkehrsteilnehmer werden gebeten, den Gefahrenbereich weiträumig zu umfahren.

Der aktuelle Brand ist nicht der erste, der sich seit Juli im Bereich Einbeck ereignet hat. Das erste Feuer zerstörte die historische Saline in Salzderhelden. Danach brannten unter anderem mehrere Gartenlauben. Im Zuge der Ermittlungen wurde eine 30-Jährige festgenommen, die sich seitdem in einer Fachklinik befindet.

Von Vera Wölk