Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Northeim Fußgänger bei Unfall getötet
Die Region Northeim Fußgänger bei Unfall getötet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:29 24.12.2018
Die Polizei ist auf der Suche nach der Unfallursache. Quelle: Tilo Wallrodt
Anzeige
Hohnstedt

Bei einem Unfall in Hohnstedt ist am späten Sonntagabend ein 61 Jahre alter Fußgänger getötet worden. Er wurde auf der Hannoverschen Straße vom Auto eines 21-jährigen Einbeckers erfasst.

Nach Angaben der Polizei ist die Ursache für den Verkehrsunfall derzeit noch nicht geklärt. Bekannt ist bisher, dass der 61-Jährige gegen Mitternacht die Hannoversche Straße entlangging, als ein 21 Jahre alter Autofahrer aus Einbeck mit seinem Fahrzeug auf der Bundesstraße in Richtung Northeim unterwegs war.

Etwa 200 Meter vor dem Hohnstedter Ortsausgangsschild in Richtung Edesheim kam es zum Zusammenstoß mit dem Fußgänger. Der 61-jährige Hohnstedter wurde dabei tödlich verletzt. „Trotz sofortiger Rettungsversuche durch Ersthelfer, Rettungssanitäter und den Notarzt verstarb der Hohnstedter noch an der Unfallstelle“, erklärte ein Sprecher der Polizei.

Das Auto des Einbeckers wurde sichergestellt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Göttingen begann noch in der Nacht ein Sachverständiger der Dekra ein Gutachten zum Unfallhergang zu erstellen. Die Ermittlungen dauern an.

Von Nadine Eckermann

Vier Personen sind bei einem Verkehrsunfall auf der Northeimer Graf-Otto-Straße am Freitagabend verletzt worden. Eine 59-jährige Northeimerin hatte gegen 20 Uhr im Bereich Wallstraße ein kreuzendes Fahrzeug übersehen.

23.12.2018

In der Nacht zu Sonnabend sind in Northeim erneut Weihnachtsbäume entwendet worden. Die Diebe ließen auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes Nordmanntannen mitgehen.

23.12.2018

32 Teams sind in Northeim auf dem Münster angetreten, um den Northeimer KSN-Cup im Eisstockschießen zu gewinnen. Am Ende standen zwei Mannschaften der Handballer auf dem Treppchen.

24.12.2018