Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Northeim Rückblick auf besondere Ereignisse
Die Region Northeim Rückblick auf besondere Ereignisse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:36 21.12.2017
Wolfgang Haendel, 1. stellvertr. Bürgermeister der Stadt Northeim Quelle: r
Anzeige
Northeim

Liebe Einwohnerinnen und Einwohner unserer Stadt!

Weihnachten und Silvester stehen vor der Tür. Wir alle freuen uns darauf, das Jahr 2017 im Familien- und Freundeskreis ausklingen zulassen. Eine gute Gelegenheit, noch einmal auf besondere Ereignisse zurückzublicken:

Gleich zu Beginn des Jahres gab es einen Großbrand in Hammenstedt, bei dem der Bewohner des Hauses verletzt wurde. 100 Feuerwehrleute hatten den Brand unter erschwerten Bedingungen zu bekämpfen, da sich das Löschwasser auf Grund der eisigen Temperaturen sofort in Glatteis verwandelte. Nur durch Ihr stetiges Engagement, liebe Feuerwehrmitglieder, ist es möglich, dass die Bürgerinnen und Bürger im Notfall auf uneigennützige, schnelle und qualifizierte Hilfe vertrauen können. Vielen Dank dafür!

Schockiert waren Northeims Bürgerinnen und Bürger über den geplanten Sprengstoffanschlag Ende Februar in der Innenstadt. Den Ermittlern der Northeimer Polizei gelang es zum Glück rechtzeitig, den Bombenanschlag zu verhindern.

Der Rat gab in seiner Sitzung im Februar grünes Licht für einen Krippenneubau, der in der Nachbarschaft der St. Sixti-Kirche entstehen soll. Außerdem beschloss der Stadtrat mit großer Mehrheit die Übertragung der Kindertagesstätten in Edesheim und Hohnstedt an die Johanniter.

Ende März gab es sehr gute Nachrichten: Die Stadt Northeim wurde in das Städtebauförderungsprogramm 2017 aufgenommen und erhält 541. 000 Euro für dieses Projekt.

Die Erneuerung der Partnerschaft zwischen Northeim und der Partnerstadt Gallneukirchen stand im Mittelpunkt des Stadtgeburtstages, der am 26. März gefeiert wurde. Die 25-jährige Partnerschaft wurde zum Anlass genommen, den Kreisel in Höhe der ehemaligen Landwehrschänke auf „Gallneukirchner Kreisel“ zu taufen. Mit der Bürgermedaille wurden an diesem Tage Dieter Rüttgeroth, Meinolf Ziebarth, Margarete Dreß, Ute Schocke, Hans-Bernhard Heynold und Ekkehard Just für ihre Verdienste ausgezeichnet.

Aber es gab nicht nur strahlende Gesichter bei der Feierstunde, auch die Sonne strahlte an diesem Tag vom Himmel und lockte bei bestem Frühlingswetter wieder ganz viele Gäste zum schon traditionellen „Northeimer Frühlingserwachen“ in die Innenstadt. Neben den vielen Blumen gab es

Vieles „rund ums Haus und Garten“ zu sehen. Ein neuer Anziehungspunkt war in diesem Jahr der Französische Markt mit seinen kulinarischen Köstlichkeiten.

Eine längere Baumaßnahme begann im April: der Ausbau des „Dörtalsweges“.

Am 6. und 7. Mai verwandelte sich die Northeimer Fußgängerzone wieder in einen großen Automobilsalon. Tausende Besucher informierten sich bei der diesjährigen NOM MOT wieder über Neues aus der Automobilbranche.

Feierlich ging es im Juni zu. Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Städtepartnerschaft zwischen Northeim und Tourlaville reiste eine offizielle Northeimer Delegation vom 22. - 26. Juni in die französische Partnerstadt. Der Landesbeauftragte des Amtes für regionale Landesentwicklung überreichte im Rahmen einer kleinen Feierstunde am 27. Juni den Bescheid über die Aufnahme in das Städtebauförderungsprogramm. Mit Hilfe der Städtebauförderungsmittel soll die Gestaltung von Straßen und Plätzen verbessert werden.

Frohe Botschaft gab es im Juli. Mit dem Zuwendungsbescheid des Amtes für regionale Landesentwicklung in Braunschweig kann mit der Herstellung des 2. Bauabschnittes zur Fortführung des Seerundwanderweges zwischen Rhume und Großem Freizeitsee begonnen werden.

Überhaupt nicht froh waren hingegen die Menschen im Landkreis Northeim Ende Juli über die ununterbrochenen Starkregenfälle. Überschwemmungen waren die Folgen, so dass vielerorts die Feuerwehren, Technisches Hilfswerk (THW) und freiwillige Helfer pausenlos im Einsatz waren, um vollgelaufene Keller leer zu pumpen, Sandsäcke zu füllen und zu stapeln. Für diesen unermüdlichen Einsatz spreche ich allen Helfern noch einmal meinen ganz besonderen Dank aus.

Das „Kleine Stadtfest“ im August wurde zum Anlass genommen, die neue Drehleiter an die Feuerwehr Northeim zu übergeben.

Am 11. September trat der Bürgermeister Herr Hans-Erich Tannhäuser nach dem am 8. September beschlossenem Abwahlverfahren zurück.

Mit einem Festakt feierte Northeim vom 21. bis 24. September die seit 50 Jahren bestehende Partnerschaft mit Tourlaville. Eine 25-köpfige Delegation aus der Normandie war zu Besuch in Northeim nachdem das Jubiläum Anfang Juli bereits in Frankreich gefeiert worden war.

Am gleichen Wochenende besuchten wieder viele Gäste den traditionellen Klostermarkt und genossen die „alte Zeit“ bei Kunst, Kultur und Außergewöhnlichem.

Außergewöhnlich war auch das Denkmalkunst-Kunstdenkmal-Festival! Vom 29. September bis 8. Oktober fand das größte Kulturfestival Südniedersachsens gleichzeitig in den fünf Städten des Fachwerk-Fünfecks Northeim, Einbeck, Hann. Münden, Duderstadt und Osterode statt. In Northeim gab es an 12 Orten Ausstellungen, Konzerte und Lesungen.

Am 24. September fand die Bundestagswahl und am 15. Oktober die vorgezogene Wahl des Landtages in Niedersachsen statt. Viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfer waren an den beiden Wahltagen im Einsatz und haben zu einem reibungslosen Verlauf der Wahlen beigetragen. Dafür noch einmal herzlichen Dank!

Abschied nehmen musste die Stadt Northeim in diesem Jahr von einer Persönlichkeit, die der Stadt Northeim viel zu verdanken hat. Am 26. November verstarb unerwartet Herr Ditmar Goll, der sich auf vielen Gebieten für die Stadt Northeim engagiert hatte.

Sein Engagement und seine Identifikation mit unserer Stadt Northeim waren vorbildlich. Lassen Sie uns alle versuchen, dieses für das kommende Jahr 2018 ihm gleich zu tun!

Darüber hinaus danke ich allen, die ehrenamtlich in unserer Stadt tätig sind, und denen, die in der Kommunalpolitik und der Verwaltung für unsere Stadt arbeiten.

Ich wünsche allen Einwohnerinnen und Einwohnern ein besinnliches und gesegnetes Weihnachtsfest. Mögen Ihre Wünsche und Erwartungen für das Jahr 2018 in Erfüllung gehen.

Wolfgang Haendel, 1. stellvertretender Bürgermeister

Von Wolfgang Haendel

Der Erlös der diesjährigen Kleider- und Spielzeugbörse in der Helios Albert-Schweitzer-Klinik Northeim geht an Pro Familia Northeim. 295 Euro kamen durch Tombola und Standgebühr zusammen. Die Klinikleitung rundete auf 500 Euro auf.

21.12.2017

Mit Faustschlägen ins Gesicht hat ein 18-Jähriger aus Northeim am Mittwochnachmittag einen Busfahrer attackiert. Wie die Polizei mitteilte, zeigten zwei Zeuginnen Zivilcourage und hielten den Angreifer auf.

21.12.2017

Zehn Jahre nach seiner Entdeckung verzeichnet das römisch-germanische Schlachtfeld am Harzhorn bei Northeim einen Besucherrekord. 2017 haben sich mehr als 5600 Gäste über das Areal führen lassen und die Ausstellung besichtigt, wie der Landkreis Northeim am Mittwoch mitteilte.

20.12.2017