Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Northeim Umwelttag und Halteverbot
Die Region Northeim Umwelttag und Halteverbot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:27 16.02.2019
Halteverbot für die Burgstraße. Quelle: Jan Vetter
Anzeige
Nörten-Hardenberg

Ein komplettes Halteverbot auf der Nordseite der Eichendorffstraße soll es nicht geben: Darauf haben sich der Ortsrat und Bürger verständigt. Wie Nörten-Hardenbergs Ortsbürgermeisterin Sabine Opolka (CDU) mitteilt, gab es darum eine rege Diskussion im Ortsrat. „Wir haben uns während der vergangenen Sitzung darauf geeinigt, dass es stattdessen Sperrflächen im Einmündungsbereich geben soll“, sagte sie. Vor allem Müllfahrzeuge hatten Probleme, die schmale Straße zu durchqueren.

Spiegel für mehr Sicherheit

An der Kuppe der Burgstraße und am oberen Teil des Leinewegs hingegen soll es Opolka zufolge künftig ein Halteverbot geben. Der Ortsrat hat zudem für zwei neue, beheizbare Verkehrsspiegel gestimmt. Sie sollen an der Einmündung der Bahnhofstraße/Lauenförder Straße für mehr Sicherheit sorgen.

Anzeige

Ein weiterer Punkt: die Organisation eines Umwelttags in Nörten-Hardenberg. An diesem Tag sollen die Bürger gemeinsam für einen Frühlingsputz in ihrem Ort unterwegs sein. Einen Termin nannte Opolka auch: Der Umwelttag ist am 30. März geplant.

Von Britta Bielefeld