Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hardegsen Anwohner protestieren gegen „Luxusausbau“ der kaputten Straße
Die Region Northeim Hardegsen Anwohner protestieren gegen „Luxusausbau“ der kaputten Straße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 30.09.2019
Schlagloch an Schlagloch: Mühlenweg in Hettensen. Quelle: Vetter
Anzeige
Hettensen

Seit Mitte der 90er-Jahre habe die Stadt Hardegsen den Ausbau der Hettenser Durchgangsstraße vor sich hergeschoben, berichtete Bürgermeister Michael Kaiser (parteilos). Obwohl die Autos bereits damals aufgrund von Schlaglöchern Slalom fahren mussten, habe es immer andere, drängendere Projekte gegeben. Doch nun wolle die Stadt das Projekt umsetzen. Gegen die Pläne, die die Verwaltung im April den Anwohnern vorstellte, gibt es jedoch Widerstand. Die Bürger zeigten sich angesichts der Baukosten, im April war von 813 000 Euro die Rede, erschrocken.

Kein Verzicht auf einen Gehweg

Anwohner schlugen vor, beim Ausbau auf einen Gehweg zu verzichten. Das lehnt die Verwaltung aufgrund des Durchgangsverkehrs jedoch ab. Dass derzeit kaum Kinder am Mühlenweg wohnen, akzeptiert sie nicht als Argument. „Das kann sich in den kommenden zehn bis 20 Jahren änder“, erklärte Kaiser. Zudem würden die Baukosten so nur um 10000 Euro sinken, rechnete der Bürgermeister vor. Die Planer überarbeiteten ihren Entwurf aufgrund der Kritik noch einmal und konnten die Kosten so auf 767000 Euro senken.

Böschung muss mit Betonwinkeln gesichert werden

„Zwischenzeitlich ergaben Untersuchungen des Baugrunds an der Böschung, dass auf einem 60 Meter langen Teilstück eine Sicherung mit Betonwinkeln notwendig ist“, führte Kaiser aus. Das schlage mit zusätzlichen 71 000 Euro zu Buche. Zudem sei der Erwerb von einigen Quadratmetern Fläche notwendig, damit die Straße etwas von der Böschung entfernt verlaufen könne. Damit erhöhten sich die Gesamtkosten auf 838 000 Euro.

Der Bürgermeister empfiehlt den Anwohnern mit der Stadt Ablösevereinbarungen abzuschließen. So werde ihr Straßenausbaubeitrag auf der Basis Planungskosten berechnet. Die Bürger hätten dann zwei Jahre Zeit, das Geld zu zahlen. Die Kosten gemäß der Beitragsbescheide würden erfahrungsgemäß höher ausfallen, erwartet Kaiser.

Von Michael Caspar

Die Partnerstädte Hardegsen und Stolberg/Harz feiern in diesem Jahr den Tag der Deutschen Einheit gemeinsam in Stolberg. Hardegser Bürger können sich für die Fahrt anmelden.

03.09.2019
Hardegsen 54-Jährige leicht verletzt - Hund beißt Hardegserin in Unterleib

Eigentlich wollte sie nur eine Bekannte in Moringen besuchen. Dann aber wurde eine 54-jährige Hardegserin am Sonnabendmorgen von einem Hund attackiert und gebissen. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung.

03.09.2019

Polizeibeamte haben am frühen Sonntagmorgen, 25. August, gegen 1.20 Uhr einen alkoholisierten Fahrer aus dem Verkehr gezogen. Eine Atemalkoholkontrolle ergab 1,71 Promille.

25.08.2019