Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hardegsen In Hardegsen wird wieder Apfelsaft gepresst
Die Region Northeim Hardegsen

In Hardegsen wird wieder Apfelsaft gepresst

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 21.09.2020
In Hardegsen werden wieder Äpfel zu Saft gepresst – schmecken tun sie aber auch ganz ungepresst. Quelle: Hannah Scheiwe
Anzeige
Hardegsen

Eine große Apfelsaftaktion organisieren auch in diesem Jahr wieder der Umweltbeirat und die Familienbeauftragte der Stadt Hardegsen. Wer seine Äpfel zu Saft pressen lassen möchte, hat dazu Gelegenheit am Vormittag des Sonnabend, 26. September. Auf dem Erdbeerhof Hartmann, Zum Schöttelbach 5, warten dann Mitarbeiter des Einbecker Mostwerks.

Um den abgefüllten Apfelsaft wieder mitnehmen zu können, müssen Interessierte mindestens 50 Kilogramm Äpfel mitbringen. Der Saft wird in 5- und 10-Liter-Kanistern abgefüllt. Wer seine Apfelernte zu Saft verarbeiten lassen möchte, wird gebeten, sich vorab bei Ulrike Berghahn vom Umweltbeirat unter Angabe von Telefonnummer und ungefährer Mengenangabe anzumelden. Sie ist erreichbar unter der Telefonnummer 05505/28 92 oder per Mail an ulrike.berghahn@oekologie-zeit.de.

Anzeige

Lesen Sie auch: Apfelernte in Hardegsen: Schütteln, sammeln, pressen

Von Tammo Kohlwes

Einbrecher scheitern an Tür - Einbruch beim Fußballverein in Hettensen
01.08.2020
01.08.2020