Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hardegsen SPD-/CDU-Ratsgruppe kritisiert mangelnde Transparenz
Die Region Northeim Hardegsen SPD-/CDU-Ratsgruppe kritisiert mangelnde Transparenz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 13.03.2019
Der Wildpark in Hardegsen soll ein Empfangsgebäude und ein Erdmännchengehege erhalten. Quelle: Hinzmann
Hardegsen

In einer Pressemitteilung kritisiert die SPD/CDU-Gruppe im Rat der Stadt Hardegsen mangelnde Transparenz der Verwaltung im Hinblick auf die Pläne zur Weiterentwicklung des Wildparks. Bürgermeister Michael Kaiser (parteilos) widerspricht den Darstellungen der Gruppe schriftlich. Es sei bedauerlich, „dass diese Diskussion über die Presse geführt wird“.

Wohin entwickelt sich der Wildpark der Stadt? Aus Sicht der SPD/CDU-Gruppe im Rat der Stadt Hardegsen sind die Pläne der Verwaltung hierzu noch nicht wirklich in der Bürgerschaft und bei den Besuchern angekommen. „Bisher haben alle Beratungen zu diesem Thema in nichtöffentlichen Sitzungen stattgefunden. Lediglich einzelne Punkte hat der Bürgermeister bei Ortsterminen der Presse bisher vorgestellt oder jetzt den Entwurf des neuen Eingangs im Ausschuss für Stadtplanung, Bauen und Umwelt“, bemängelt Ratsherr Tobias Kreitz (CDU).

Vorwurf: Gesamtkonzept fehlt

Diese Einschätzung weist Bürgermeister Kaiser zurück. Zwar seien die Beratungen überwiegend im nicht öffentlichen Fachausschuss „Hardegsen 2030“ und in anderen nicht öffentlichen Sitzungen erfolgt, da zunächst die Grundvoraussetzungen für eine Weiterentwicklung geschaffen werden sollten – beispielsweise durch den Erwerb von Grundstücken – das Ergebnis aber sei in der öffentlichen Sitzung des Stadtrates am 29. Oktober beschlossen worden. Zudem sei die Öffentlichkeit in der Ratssitzung im Dezember ausführlich über das Vorhaben informiert worden.

Ein weiterer Kritikpunkt der Gruppe ist das Fehlen eines Gesamtkonzeptes, vor allem im Hinblick auf eine Kostensteigerung um 55 000 Euro bei der Finanzierung von Eingangsgebäude und Erdmännchengehege. Gruppenmitglieder Sandro Wolff (SPD) und Kreitz fordern den Bürgermeister auf, dass er „alsbald in geeigneter Form den Rat der Stadt und die Bürger über die geplanten Maßnahmen und das Gesamtkonzept umfassend informiert und dazu auch Kosten- und Zeitpläne präsentiert“.

Kosten bisher nur grob geschätzt

Dazu erklärt Kaiser, dass allen Ratsmitgliedern bekannt sei, dass gegenwärtig ein Exposé zum Gesamtkonzept erarbeitet werde, das in Kürze vorgestellt werden soll. Die Finanzierung solle durch Leader und eine Kofinanzierung erfolgen, wodurch bei Gesamtkosten von knapp 260 000 Euro ein Eigenanteil von weniger als 30 000 Euro vorgesehen gewesen sei. Dies sei aber bereits mit dem Beschluss zum Haushalt 2019 auf 40 000 Euro korrigiert worden. Die erneute Kostensteigerung „um 55 000 Euro basiert auf der Tatsache, dass die Kosten für den Eingangsbereich bislang nur grob geschätzt waren und durch die Planung unter Einbeziehung der genannten Wünsche konkretisiert wurden“.

Die nächste Sitzungdes Stadtrates findet am Dienstag, 26. März statt. Die Uhrzeit wird noch bekannt gegeben.

Von Nora Garben

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 251 prallten an der Straße Landwehr zwei Pkw aufeinander. Die Fahrer blieben unverletzt, die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

06.03.2019

Hardegsens Bürgermeister Michael Kaiser begrüßte am Sonntag zum Neujahrsempfang auf Burg Hardeg rund 250 Gäste. Motto der Feier war „Hand in Hand für Hardegsen“.

20.01.2019
Hardegsen Wunschbaum-Aktion in Hardegsen - 18 Wünsche geäußert, 18 Wünsche erfüllt

Ein Wunschbaum auf dem Weihnachtsmarkt: Zum vierten Mal hat die Spenden-Aktion in Hardegsen Menschen unterstützt, die sich ihre Träume aus eigenen Mitteln heraus nicht verwirklichen können.

25.12.2018