Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Northeim Kundgebung gegen Nazi-Aufmarsch: So liefen die Demonstrationen in Moringen
Die Region Northeim Kundgebung gegen Nazi-Aufmarsch: So liefen die Demonstrationen in Moringen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:09 04.12.2019
Etwa 300 Menschen demonstrieren in Moringen gegen eine Kundgebung von Rechtsextremisten. Quelle: Lea Lang
Anzeige
Moringen

Rechtsextremisten aus dem Umfeld der „Kameradschaft Einbeck“ haben eine Kundgebung unter dem Motto „Schluss mit Hexenjagd und Pressehetze“ angemeldet. Am heutigen Mittwoch, 4. Dezember, wollen sie ab 15 Uhr auf der Amtsfreiheit in Moringen demonstrieren.

Die Veranstaltung könnte in Zusammenhang mit einer abgebrochenen Führung in der KZ-Gedenkstätte Moringen stehen. Vor zwei Wochen hatte eine Gruppe von Rechtsextremisten bei einem geführten Rundgang die Haftbedingungen in den früheren Konzentrationslagern der Stadt verharmlost und die Glaubwürdigkeit der Gefangenen diskreditiert.

70-köpfiges Bündnis organisiert Gegenkundgebung

Ein 70-köpfiges Bündnis gegen Rechts aus Vertretern der KZ-Gedenkstätte, Bürgern und Mitgliedern von örtlichen Einrichtungen, Vereinen und Parteien hat zur Gegenkundgebung aufgerufen.Ab 14.30 Uhr wollen sie unter dem Motto „Bunt, offen und entschlossen“ an der evangelischen Kirche ein Zeichen gegen die Rechtsextremisten setzen. „In Moringen ist kein Platz für Geschichtsrevisionismus, Antisemitismus und Rechtsextremismus“, lautet die Botschaft aus dem Vorbereitungskreis. Nach der Kundgebung sei ein „buntes Bürgerfest“ geplant.

Das Tageblatt ist vor Ort und informiert ab 14 Uhr im Liveticker über die aktuellen Ereignisse:

  • 04.12.19 15:11
    Und damit beenden wir unseren Live-Ticker. Ein ausführlicher Artikel folgt.
  • 04.12.19 15:09
    Die Polizei sichert noch nach, der Platz ist leer. Die Kälte lockt ins Warme.
  • 04.12.19 15:07
    Bürgermeisterin Heike Müller-Otte hätte nicht damit gerechnet, dass so viele Menschen dem Aufruf des Bündnisses folgen. "350 Menschen so kurzfristig und an einem Mittwochnachmittag - und vor allem ganz normale Moringer zum Großteil, ohne Partei, einfach nur so - das ist wirklich toll!"
  • 04.12.19 15:04
  • 04.12.19 15:00
    Dietmar Sedlaczek bedankt sich bei allen, die gekommen sind.
  • 04.12.19 14:56
    Als guten und kreativen Einsatz bezeichnen Polizeibeamte das Vorgehen des Bündnis gegen Rechts bei der Verabschiedung von Dietmar Sedlaczek."Das ist sehr gut gelaufen, sie haben alles getan,was sie konnten,auch was Ordner angeht."
  • 04.12.19 14:50
    Während die Rechten zu ihren Autos eskortiert werden, begeben sich die Gegner an den Zuckerwattestand oder nach Hause.
  • 04.12.19 14:46
    "Ohne Verfassungsschutz wärt ihr nur zu dritt", tönen die Sprechchöre aus den Reihen der Gegner. Die rechten Demonstranten verlassen den Versammlungsort.
  • 04.12.19 14:33
    Seit sechs Minuten drängt die Kirche die Musik der Neonazis in den Hintergrund. Auch Hetzbeiträge sind kaum noch zu verstehen auf der anderen Straßenseite.
  • 04.12.19 14:31
    Die Omas gegen Rechts wechseln die Straßenseite und kommen den Neonazis ganz nah. Einige der Polizisten schotten die Parteien voneinander ab.
  • 04.12.19 14:27
    Das Glockengeläut der Liebfrauenkirche übertönt den Redebeitrag.
  • 04.12.19 14:13
    Fast 400 Demonstranten gegen Rechts stehen sieben Neonazis gegenüber.
  • 04.12.19 14:08
    Die Rechtsextremisten starten ihre Versammlung. Nur wenige haben den Weg gefunden. Die Anschuldigungen von Tobias Haupt gehen gegen die lokalen Medien in Göttingen und Region.
  • 04.12.19 14:08
  • 04.12.19 14:04
    "Der Widerstand gegen Nationalismus und Rassismus sollte alltäglich sein - aber heute besonders hier in Moringen", so Helm.
Tickaroo Liveblog Software

Von lel/mib/vsz/nog

Vermutlich hätten zwei Einbrecher in Einbeck unbemerkt fliehen können – wären sie nicht an bei ihrer Flucht an die Klingelleiste eines Hauses gekommen. Damit machten sie einen Zeugen auf sich aufmerksam.

04.12.2019

In der Nacht auf Dienstag ist ein Brand in einem Wohnhaus im Schützenweg in Uslar entfacht. Der Sachschaden wird auf 100.000 Euro geschätzt

06.12.2019

15 Jahre Warten haben für die Espoler endlich ein Ende. Die Straße „Zur Höhe“ soll nach langen Verzögerungen am Freitag, 6. Dezember, eröffnet werden.

02.12.2019