Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Northeim Landkreis Northeim erhält Millionen-Förderung für Breitbandausbau
Die Region Northeim

Landkreis Northeim erhält Millionen-Förderung für Breitbandausbau

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:30 23.07.2020
Das Land fördert den weiteren Breitbandausbau im Landkreis Northeim mit 7,2 Mio. Euro. Dafür hat Landrätin Astrid Klinkert-Kittel jetzt die Förderbescheide von Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (Mitte) erhalten. Auch Landtagsabgeordneter Uwe Schwarz freut sich über die Unterstützung des Landes. Quelle: r
Anzeige
Northeim

Das Land Niedersachsen unterstützt den Breitbandausbau im Landkreis Northeim mit 7,2 Millionen Euro. Wirtschaftsminister Bernd Althusmann hat die Förderbescheide jetzt persönlich an Landrätin Astrid Klinkert-Kittel übergeben.

Nachdem der Bund bereits im Juni des vergangenen Jahres eine Fördersumme von 12,8 Millionen Euro zugesagt hatte, ist die Finanzierung des weiteren Breitbandausbaus im Kreisgebiet jetzt gesichert. „Wir haben Planungssicherheit und können die Fortsetzung des begonnenen Ausbaus nun ausschreiben“, erklärt Klinkert-Kittel.

Anzeige

Mit der nächsten Ausbaustufe sollen alle sogenannten weißen Flecken im Kreisgebiet beseitigt werden: 4276 private Adressen, 347 Adressen in sieben Gewerbegebieten und zwei Schulen sollen im Rahmen des Ausbaus mit modernster Glasfasertechnik versorgt werden. Derzeit sind dadurch Geschwindigkeiten von bis zu 1 GBit/s möglich. Nach ersten Schätzungen wird die Maßnahme rund 30 Millionen Euro kosten. 20 Millionen davon fördern Bund und Land.

Umsetzung könnte bis zu vier Jahre dauern

Einige Telekommunikationsunternehmen signalisieren bereits jetzt, dass die Umsetzung bis zu vier Jahre dauern könnte. Konkrete Aussagen zum Umsetzungszeitraum werden aber erst nach erfolgter Ausschreibung möglich sein, die jetzt vorbereitet werden soll.

„Es ist sehr erfreulich, dass sich der Landkreis Northeim auf den Weg macht, um die letzten weißen Flecken im Kreisgebiet zu beseitigen. Wichtig ist hierbei insbesondere, dass der ländliche Raum davon entscheidend profitieren wird“, so Wirtschaftsminister Dr. Althusmann bei der Übergabe des Förderbescheids.

Nils Johannson vom Fachbereich Digitalisierung und IT des Landkreises Northeim betreut den Breitbandausbau maßgeblich. Zum aktuellen Ausbau teilt er mit, dass dieser zu etwa 98 Prozent abgeschlossen ist und somit 8881 Adressen ertüchtigt sind. Von diesen Adressen können jetzt 456 auf bis zu 50 MBit/s und 8631 sogar auf bis zu 250 MBit/s zurückgreifen.

Geschwindigkeit online prüfbar

Seit November 2018 laufen im Landkreis Northeim die Tiefbauarbeiten für den von Bund und Land geförderten Breitbandausbau. Zahlreiche Verteilerkästen wurden neu aufgestellt oder die Gehäuse vorhandener Kästen ausgetauscht, um die neue Technik aufnehmen und umsetzen zu können. Zurzeit sind Fachleute vor Ort, um die notwendigen Verbindungen in den Netzen herzustellen. Teile des neuen und leistungsstärkeren Netzes sind bereits in Betrieb und können genutzt werden. Ob für die eigene Adresse bereits eine höhere Bandbreite verfügbar ist, kann mit dem „Verfügbarkeitscheck“ der Telekommunikationsanbieter im Internet geprüft werden.

Von tc/r