Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Northeim Weitere Gewerbegebiete in den Breitbandausbau aufgenommen
Die Region Northeim Weitere Gewerbegebiete in den Breitbandausbau aufgenommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:37 25.11.2019
Kabel für den Anschluss von Breitband-Internetverbindungen. Quelle: dpa
Anzeige
Northeim/Einbeck

Parallel zum derzeitigen laufenden geförderten Breitbandausbau hat die Bundesregierung Ende 2018 die Möglichkeit eröffnet, Gewerbegebiete mit Datenübertragungsgeschwindigkeiten von ein Gigabit/ Sekunde ausstatten zu lassen. Für sechs Städte und Gemeinden hat der Landkreis Northeim nun die Fördermittel beantragt. Der Landkreis Northeim wird die Ausbau-Vorhaben zudem finanziell unterstützen.

Der Landkreis folgt einer Beschlussempfehlung des Kreisausschusses und wird in den Jahren 2020 und 2021 insgesamt bis zu 800000 Euro zur Verfügung stellen. Mit diesen Mitteln werden die Städte Dassel, Einbeck, Uslar und Northeim sowie die Flecken Bodenfelde und Nörten-Hardenberg bei der Erschließung der Gewerbegebiete unterstützt.

Wichtige Voraussetzung für Gewerbe

Die Erschließung der Gewerbegebiete wird insgesamt etwa 3,7 Millionen Euro kosten, wovon rund 2,6 Millionen von Bund und Land aufgebracht werden sollen. Die Kommunen müssen demnach noch einen Eigenanteil von rund 1,1 Millionen Euro zahlen.

Mit der Übernahmezusage von zwei Dritteln des aufzubringenden Eigenanteils erkenne der Landkreis an, dass eine optimale Breitbandversorgung eine wichtige Voraussetzung dafür sei, dass sich Industrie und Gewerbe in den Gewerbegebieten niederlassen, heißt es in einer Mitteilung der Landkreisverwaltung. Denn von gut ausgelasteten Gewerbegebieten profitiere letztendlich der gesamte Landkreis.

Von chb

Das Team des Stadtmarketing Northeim bietet 50 Weihnachtsmarkt-Fans, die am Montag, 25. November, pünktlich um 18 Uhr zur Eröffnung am Münster sind, „kostenlos ein Heißgetränk“ an. Im „Weihnachtsdorf“ gastieren Zirkus und Kasperltheater.

25.11.2019

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Roy Kühne (Northeim) setzt sich dafür ein, dass der Borkenkäfer künftig auch in Nationalparks bekämpft werden darf. Einen entsprechenden Antrag überwiesen die Delegierten auf dem CDU-Parteitag in Leipzig jetzt an die Bundestagsfraktion.

24.11.2019

Zwei Ladungen Erdreich, vermischt mir Bauschutt und Sträuchern hat die Polizei in der Feldmark von Angerstein entdeckt. Jemand soll sie dort unerlaubt neben einem Acker entsorgt haben.

24.11.2019