Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Northeim Landkreis genehmigt 27. Planänderung
Die Region Northeim Landkreis genehmigt 27. Planänderung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
19:49 05.01.2018
Quelle: GT
Anzeige
Katlenburg-Lindau

Nachdem das MPS den Standort Lindau aufgegeben hat, standen die Anlagen leer. Der F-Plan habe in seiner Ursprungsfassung für diesen Bereich eine Sonderbaufläche ohne besondere Zweckbestimmung dargestellt, erläuterte Landschaftsplaner Christoph Schwahn in seinem Bericht. Lediglich in der Begründung sei erwähnt worden, dass die Flächen des Max-Planck-Instituts wegen ihrer spezifischen Eigenarten als Sonderbaufläche ausgewiesen werden. Das Gelände einschließlich der vorhandenen Gebäude werde jetzt als Zentrum für religiöse, kulturelle soziale und gesundheitliche Zwecke genutzt.

Der Änderungsbereich im F-Plan habe eine Größe von etwa 11,89 Hektar, heißt es im Bericht der Landschaftsplaner. Davon seien rund 11,48 Hektar als Sondergebiet für religiöse, kulturelle soziale und gesundheitliche Zwecke eingetragen, 0,26 Hektar als private Grün- und Maßnahmenfläche und circa 0,15 Hektar als gemischte Baufläche. Letzteres betreffe eine Fläche im Südosten des Änderungsbereichs, die schon in der Vergangenheit nicht durch das MPS genutzt wurde. Diese Fläche beherberge sowohl einen davon unabhängigen Betrieb, auf dessen Grundstück der Betriebsinhaber auch wohnt.

Anzeige

Mit der Bekanntmachung im Amtsblatt für den Landkreis Northeim werde die 27. Änderung des F-Plans wirksam, erklärt Gemeindebürgermeister Uwe Ahrens (parteilos). Die genehmigte Änderung – bestehend aus Planzeichnung, Begründung mit Umweltbericht und zusammenfassender Erklärung – könne im Bauamt der Gemeinde Katlenburg-Lindau, Zimmer 5, Bahnhofstraße 6, in Katlenburg-Lindau während der Sprechzeiten eingesehen werden – montags bis freitags von 8.30 bis 12.30 Uhr, mittwochs auch 14 bis 16 Uhr. Ebenfalls einsehbar seien die Unterlagen auf katlenburglindau.de. Auch könne jedermann über den Inhalt der 27. Änderung Auskunft verlangen. Eine beachtliche Verletzung der Verfahrens- und Formvorschriften sowie beachtliche Mängel des Abwägungsvorganges müssten innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung der Änderung schriftlich gegenüber der Gemeinde geltend gemacht werden.

Von Rüdiger Franke

Northeim Dorfregion startet Beteiligungsphase für das Dorfentwicklungsprogramm - Gute Ideen für Katlenburg-Lindau gesucht
05.01.2018
Northeim Frontalzusammenstoß - Unfall nach Vorfahrtfehler
05.01.2018
Anzeige