Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Northeim 100.000 Euro Schaden nach Lkw-Brand auf A7
Die Region Northeim 100.000 Euro Schaden nach Lkw-Brand auf A7
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:31 31.05.2019
Feuerwehrkräfte im Einsatz beim Lkw-Brand auf der Autobahn 7 zwischen Northeim-Nord und Echte. Quelle: Mennecke / Kreisfeuerwehr Northeim
Northeim / Göttingen

Nach einem Lkw-Brand in einer Baustelle bei Kalefeld musste die Autobahn 7 zwischen Northeim-Nord und Echte am Freitag für mehrere Stunden gesperrt werden – kurzzeitig sogar in beide Fahrtrichtungen. In Höhe des Parkplatzes „Am Bierberg“ war ein Sattelschlepper in Brand geraten. Am Vormittag liefen Lösch- und Bergungsarbeiten; fast 50 Feuerwehrleute waren hierfür im Einsatz.

Südfahrbahn nach kurzer Sperrung wieder frei

Der Verkehr in Richtung Norden wurde nach Polizeiangaben an der Anschlussstelle Northeim-Nord über die U13a, der Süd-Verkehr bis kurz vor 10 Uhr ab Echte über die U64 und U64a umgeleitet. Die Südfahrbahn konnte nach vergleichsweise kurzer Zeit wieder freigegeben werden.

Erst fing nur der Reifen Feuer – dann das gesamte Führerhaus des Sattelschleppers. Quelle: Mennecke / Kreisfeuerwehr Northeim

Nach der Bergung und dem Abtransport des ausgebrannten Lkw soll die Fahrbahn noch auf Brandschäden untersucht werden. Möglicherweise wird eine sofortige Sanierung der Fahrbahn erforderlich sein.

Bergungsfahrzeuge vor Ort

Am frühen Nachmittag waren nach Polizeiangaben noch Bergungsfahrzeuge vor Ort. Der komplette im gesperrten Streckenabschnitt aufgelaufene Verkehr sei in der Zeit von 10.35 Uhr bis 11.05 Uhr über einen Fahrstreifen an der Brandstelle vorbeigeleitet worden.

Feuerwehrkräfte im Einsatz beim Lkw-Brand auf der Autobahn 7 Quelle: Mennecke / Kreisfeuerwehr Northeim

Der 68-jährige, aus Goslar stammende Fahrer eines in Bad Harzburg gemeldeten Sattelzuges – einer Zugmaschine mit Muldenkipper –, war nach Angaben der Kreisfeuerwehr Northeim gegen 9.10 Uhr auf der Autobahn 7 in Richtung Norden unterwegs. Etwa in Höhe des aktuell gesperrten Parkplatzes „Am Bierberg“ platzte der rechte Vorderreifen der Sattelzugmaschine. Dem Fahrer gelang es laut Polizeimeldung, den Lkw bis zur etwa 200 Meter entfernten Nothaltebucht weiterzufahren und dort abzustellen. Kurz danach habe der Fahrer erkannt, dass der vordere rechte Reifen bereits Feuer gefangen hatte. Löschversuche schlugen fehl; das Feuer griff schnell auf die Fahrerkabine über – die dann komplett ausbrannte. Der Sachschaden wird nach Polizeiangaben auf etwa 100.000 Euro geschätzt.

Vier Feuerwehren im Einsatz

Eingesetzt waren laut Polizei 46 Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Kalefeld, Echte, Bad Gandersheim und Northeim. Weitere Kräfte aus Seesen und Bad Gandersheim waren bereits unterwegs, konnten den Einsatz aber abbrechen. EInem Sprecher der Kreisfeuerwehr zufolge habe das Feuer zwar schnell gelöscht werden können; die anrückenden Einsatzfahrzeuge hätten aber insbesondere in Edesheim Schwierigkeiten gehabt, zügig voranzukommen – weil „erneut zahlreiche Lkw das dortige Fahrverbot missachtet“ hätten.

Darüber hinaus war Via Niedersachsen, die Betreibergesellschaft der A7, an der Unfallstelle und kümmerte sich um die Ableitung des Verkehrs an den Anschlussstellen Northeim-Nord und Seesen.

Erneute Sperrung in der Nacht zum Mittwoch

Unterdessen hat Via Niedersachsen auch mitgeteilt, dass die Richtungsfahrbahn Hannover der A7 zwischen den Anschlussstellen Northeim-Nord und Seesen in der Nacht vom 4. auf den 5. Juni, also von Dienstag auf Mittwoch, zum Umbau der Verkehrsführung erneut gesperrt werden soll. Die Sperrung beginnt demnach am 4. Juni um 20 Uhr und soll bis zum 5. Juni, 6 Uhr, andauern. Verkehrsteilnehmer sollen dann wiederum an der Anschlussstelle Northeim-Nord abfahren und die Umleitung U13a via Hohnstedt, Kreiensen und Bad Gandersheim zur Anschlussstelle Seesen nutzen. Die Anschlussstelle Echte werde in Fahrrichtung Hannover für die Dauer der Arbeiten gesperrt.

Der Artikel wurde aktualisiert.

Von Markus Riese

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Northeim Dorfentwicklung und traditionelles Handwerk in Lutterhausen - Himmelfahrtsfest mit Leinewebern in Lutterhausen

Himmelfahrt wird in Lutterhausen gefeiert: In diesem Jahr wurde die Feier erstmals gemeinsam mit den sechs Dörfern der „Dorfregion Leineweber Sechseck“ ausgerichtet.

30.05.2019

Wenig fahrtüchtig hat sich am Mittwochabend ein 60-Jähriger gezeigt. Mit über drei Promille Alkohol im Blut rammte er mit seinem Wagen beim Ausparken ein Auto.

30.05.2019

Drei Autos sind bei einem Unfall auf der B 241 in Berka aufeinandergefahren. Drei Menschen wurden dabei verletzt. Die Straße war vorübergehend gesperrt.

30.05.2019