Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Northeim Lkw-Sicherheitstage auf dem Autohof Northeim
Die Region Northeim Lkw-Sicherheitstage auf dem Autohof Northeim
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:30 08.06.2019
Das Thema „toter Winkel“ wird ein Schwerpunkt bei den Lkw-Sicherheitstagen sein. Quelle: dpa
Northeim

Der Gesamtverband Verkehrsgewerbe Niedersachsen (GVN) richtet am 12. und 13. Juni die diesjährigen Lkw-Sicherheitstage auf dem Autohof Northeim (A7 – Ausfahrt 69) aus.

Unter dem Motto „Hat’s geklickt?“ werden an zwei Tagen Lkw-Fahrer und Öffentlichkeit von Vertretern des Verkehrsgewerbes für die Vermeidung von Gefahren im Straßenverkehr sensibilisiert. Unterstützt wird der GVN dabei durch die Polizeiinspektionen Göttingen und Northeim, den Deutschen Verkehrssicherheitsrat, die Berufsgenossenschaft für Transport und Verkehrswirtschaft und zahlreiche weitere Unternehmen aus der Region.

Unterschiedliche Schwerpunkte

Dem GVN zufolge gibt es dabei unterschiedliche inhaltliche Schwerpunkte: So sei besondere Sorgfalt bei der Beförderung von großen, schweren oder sperrigen Gütern notwendig. Insbesondere die Sicherung der Ladung erfordere eine genaue Betrachtung.

Neben dem DVR-Gurtschlitten und einem Überschlagsimulator ist die Ladungssicherung mit entsprechenden Vorführungen Schwerpunkt. „Verstöße können für Unternehmer und Fahrer teuer und unangenehm werden“, heißt es in der Ankündigung des Verbands. Um dem vorzubeugen, werden Praxistipps vermittelt, aber auch Hinweise, wie man sich bei Kontrollen verhalten sollte. Die Vorführung „Bergung aus Lkw“ soll zeigen, wie mit einem verunfallten Fahrer umgegangen werden muss und was bei seiner Rettung zu beachten ist.

Verkehrserziehung für Schüler

Am zweiten Tag gibt es dann Radarmessungen auf dem Autohof – „aber lediglich zu Demonstrationszwecken“. Darüber hinaus stehe die Veranstaltung an diesem Tag ganz im Fokus der „kleinen Gäste“: Verkehrssicherheitsberater der Polizei haben speziell für Schulkinder Informationen zum „toten Winkel“ bei Nutzfahrzeugen zusammengestellt. Zur Veranschaulichung des Mottos „Der Fahrer sieht dich erst, wenn du ihn siehst“ steht ein Omnibus bereit.

Von nog

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Drei Verletzte und 80.000 Euro Schaden: Das ist die traurige Bilanz eines Feuers in Hillerse am Sonnabend. Ersthelfer hatten zwei Bewohner aus einem brennenden Einfamilienhaus gerettet.

08.06.2019

Neun Jahre Haft und die Unterbringung in einer Psychiatrie hat die Staatsanwaltschaft im Prozess gegen einen 29-Jährigen vor dem Landesgericht Göttingen gefordert. Dem Angeklagten wird Totschlag und die Störung der Totenruhe vorgeworfen. Er soll im Dezember 2017 seinen Nachbarn erschlagen und zerstückelt haben.

07.06.2019

Um ihm neues Leben einzuhauchen und Mieter anzulocken, plant das Frankfurter Unternehmen Erwe Immobilien den Erwerb des City-Centers Northeim. Mehrere Millionen Euro sollen künftig investiert werden.

06.06.2019