Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Nörten-Hardenberg 75-Jährige wird in Nörten-Hardenberg durch Enkeltrick um fünfstellige Summe betrogen
Die Region Northeim Nörten-Hardenberg

Enkeltrick in Nörten-Hardenberg: 75-jährige Frau um fünfstelligen Betrag betrogen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:09 15.12.2021
Präventionsaktion „Enkel warnen vor Enkeltricks" (Symbolbild):
Präventionsaktion „Enkel warnen vor Enkeltricks" (Symbolbild): Quelle: Rüdiger Franke
Anzeige
Nörten-Hardenberg

Ein Betrüger hat sich in Nörten-Hardenberg mit einem Enkeltrick eine fünfstellige Summe ergaunert. Dadurch wurde eine 75-jährige Frau geschädigt. Nach Mitteilung der Polizei sei die Geschädigte von einem vermutlichen Enkelsohn angerufen worden. Der Vorfall ereignete sich am Donnerstag, 9. Dezember, in der Zeit zwischen 16.30 und 20 Uhr.

Dieser habe einen Verkehrsunfall verursacht, bei dem eine Mutter aus Göttingen ums Leben gekommen sein soll. Um nicht in Haft gehen zu müssen, bat er um die fünfstellige Summe. Die 75-Jährige glaubte ihm und hob bei ihrer Bank den Betrag ab. Die Bankangestellte habe die Frau noch vor einem Enkeltrick gewarnt, doch diese soll einen anderen Grund für die hohe Auszahlung genannt haben. Auf dem Parkplatz des Netto-Marktes in Nörten-Hardenberg sei es dann zu der Übergabe gekommen.

Es soll sich um eine männliche Person handeln, die circa 1,80 Meter groß und schlank ist. Der circa 30 Jahre alte Mann soll dunkle Bekleidung und eine dunkle Mütze getragen haben. Zusätzlich trug er eine schwarze Mund-Nasen-Maske.

GT/ET-Update – Der Newsletter

Die wichtigsten Nachrichten aus Göttingen, dem Eichsfeld und darüber hinaus täglich um 17 Uhr in Ihrem E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise geben können. Diese werden gebeten, sich bei der Polizei Northeim unter 05551-70050 zu melden.

Von Vicki Schwarze