Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Nörten-Hardenberg Neuer Dorfbus für das Projekt „Bürger fahren Bürger“
Die Region Northeim Nörten-Hardenberg Neuer Dorfbus für das Projekt „Bürger fahren Bürger“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:43 29.06.2019
Der Zweckverband Verkehrsbund Süd-Niedersachsen (ZVSN) hat mit der Übergabe des Förderbescheid einem Zuschuss zur Anschaffung eines neuen Dorfbusses in Nörten-Hardenberg zugestimmt.   Quelle: LH
Anzeige
Nörten-Hardenberg

Der Zweckverband Verkehrsbund Süd-Niedersachsen (ZVSN) hat mit der Übergabe des Förderbescheid einem Zuschuss zur Anschaffung eines neuen Dorfbusses in Nörten-Hardenberg zugestimmt. „Ich freue mich, dass das seit Jahren erfolgreich in Nörten-Hardenberg laufende Projekt „Bürger fahren Bürger“ mit der Förderung fortgesetzt werden kann“, sagt Landrätin Astrid Klinkert-Kittel.

ZVSN mit 75 Prozent beteiligt

Mit 75 Prozent, maximal 19565,54 Euro, beteiligt sich der ZVSN nach eigenen Angaben an den Anschaffungskosten des neuen Busses. „Bürger fahren Bürger“ ist ein Gemeinschaftsprojekt des Fleckens Nörten-Hardenberg und dem „Lokalen Bündnis für Familien Nörten-Hardenberg“. Ehrenamtliche Fahrer fahren dem ZVSN zufolge unentgeltlich Einwohner der acht Ortsteile, die eingeschränkt mobil sind, zu Zielorten ihrer Wahl. Eine telefonische Anmeldung am Tag zuvor ist die einzige Voraussetzung, um diese besondere Art der Mitfahrgelegenheit nutzen zu können.

Anzeige

Rund zehn ehrenamtliche Fahrer

Rund zehn ehrenamtliche Fahrer stehen derzeit am Dienstag und Donnerstag mit dem Dorfbus für Fahrgäste zur Verfügung. Die Anmeldung erfolgt am Tag zuvor telefonisch. Auf Wunsch werden die Fahrgäste auch direkt an der Haustür abgeholt und zum Ziel gefahren.

Von Lisa Hausmann