Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Northeim Patient bei Feuer in Northeimer Klinik schwer verletzt
Die Region Northeim Patient bei Feuer in Northeimer Klinik schwer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:04 16.10.2019
In der Helios Albert-Schweitzer-Klinik in Northeim hat es am Mittwochmorgen gebrannt. Quelle: Mennecke/Kreisfeuerwehr
Anzeige
Northeim

Ein Patient der Helios Alber-Schweitzer-Klinik in Northeim ist am Mittwochmorgen bei einem Feuer verletzt worden. Der 54-Jährige soll eine schwere Rauchgasvergiftung erlitten haben, wie die Polizei mitteilt. Der Brand war aus noch ungeklärter Ursache in einem Zimmer des Krankenhauses entstanden.

Gegen 6.45 Uhr habe die Brandmeldeanlage ausgelöst, teilt die Kreisfeuerwehr Northeim mit. Als klar war, dass es sich um ein Feuer handelt, sei sofort Vollalarm für die Wehren der Stadt Northeim und der umliegenden Ortschaften ausgelöst worden. Das Feuer sei in einem Zimmer auf einer Station ausgebrochen. Die betroffene Etage wurde daraufhin vollständig evakuiert. „Das Zimmer war stark verqualmt. Der Rauch zog in den Flur und in die anderen Räume“, berichtet Uwe Falkenhain, Sprecher der Northeimer Polizei. „Daher mussten alle Patienten aus dem Gefahrenbereich herausgeholt werden.“

Der verletzte Patient wurde von den Einsatzkräften unter schwerem Atemschutz aus dem Zimmer gerettet. Er wird nach Angaben der Polizei auf der Intensivstation behandelt, befindet sich aber außer Lebensgefahr. Durch das Einatmen von Rauchgasen seien außerdem zwei Pflegekräfte der Station leicht verletzt worden.

Bilder vom Einsatz

Großeinsatz in Northeim: In einem Zimmer der Helios Albert-Schweitzer-Klinik ist ein Feuer ausgebrochen. Mehr als 300 Einsatzkräfte waren vor Ort.

Wie die Polizei weiter mitteilt, hätten die Einsatzkräfte das Feuer schnell unter Kontrolle gehabt. Am Vormittag war die Feuerwehr damit beschäftigt, die betroffenen Räume zu belüften und Messungen vorzunehmen.

Insgesamt waren nach Angaben der Feuerwehr mehr als 300 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienst und THW vor Ort. Zwölf Trupps unter schwerem Atemschutz sowie 17 Trupps als Reserve waren vor Ort eingebunden. Die ersten Einsatzkräfte seien am Vormittag aus dem Einsatz entlassen worden. „Die Pflegekräfte haben hier heute morgen einen super Job gemacht“, sagte Einsatzleiter Sebastian Schipper in Hinblick auf den umsichtigen und schnellen Einsatz der Helios-Mitarbeiter, die bei der Rettung das Patienten mitgeholfen hatten.

Da die Wehren der Stadt Northeim und der umliegenden Ortschaften komplett eingebunden waren, unterstützten zwischenzeitlich die Feuerwehren Höckelheim und Hillerse. Sie hatten die Wache der Feuerwehr in Northeim besetzt und stellten den Brandschutz in der Stadt sicher.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Nach derzeitigen Ermittlungen soll es sich nicht um einen technischen Defekt gehandelt haben, so Falkenhain. Das betroffene Zimmer wurde beschlagnahmt, ein Sachverständiger werde sich in Kürze ein Bild machen. Die Schadenshöhe ist ebenfalls noch unklar. Das Zimmer sei stark verrußt und derzeit unbenutzbar.

Von Verena Schulz

In ihrer Ablehnung des NS-Unrechtssystems waren die Zeugen Jehovas so konsequent wie kaum eine andere gesellschaftliche Gruppe. Die KZ-Gedenkstätte Moringen will über das Schicksal der hier einst eingesperrten Frauen dieser Religionsgemeinschaft informieren.

15.10.2019

Wegen eines Unfalls musste Dienstagvormittag die A7 bei Echte voll gesperrt werden. Ein mit Zucker beladener Siloauflieger hatte sich von der Sattelzugmaschine gelöst und ist dann in die Außenschutzplanke geprallt.

15.10.2019
Northeim Bauarbeiten in Richtung Hannover - Wieder Sperrungen auf A 7

Im Zuge des Ausbaus der Autobahn 7 hat Via Niedersachsen mitgeteilt, dass im Oktober Sperrungen bevorstehen – der Richtungsfahrbahn Hannover der A 7 zwischen Nörten-Hardenberg und Northeim Nord und der Ortsdurchfahrt Ildehausen der B 248.

15.10.2019