Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Northeim Ex-Geschäftsführer von Pflegedienst vor Gericht
Die Region Northeim

Pflegedienst-Geschäftsführer vor Northeimer Gericht

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:08 11.11.2020
Ex-Geschäftsführer eines Pflegedienstes steht vor Northeimer Amtsgericht. Quelle: dpa
Anzeige
Northeim

Der frühere Geschäftsführer eines Pflegedienstes aus dem Landkreis Northeim muss sich demnächst vor Gericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft Göttingen hat den 45-Jährigen wegen Untreue in 111 Fällen sowie Urkundenfälschung in zwei weiteren Fällen angeklagt.

Die Strafverfolgungsbehörde wirft ihm vor, zwischen Januar 2015 und Juni 2018 von einem Konto der von ihm geführten Gesellschaft zahlreiche Barabhebungen vorgenommen und das Geld für sich verwendet zu haben. Außerdem soll er nach Angaben eines Behördensprechers seine Ehefrau unrechtmäßig finanziell begünstigt haben. Insgesamt sei dem Pflegedienst dadurch ein Schaden von rund 72.000 Euro entstanden. Der Angeklagte bestreite die Vorwürfe.

Handyspiele heruntergeladen

Laut Anklage soll der 45-Jährige unter anderem ein halbes Jahr lang auf Kosten der von ihm geführten Gesellschaft Handyspiele im Wert von 3.500 Euro heruntergeladen haben. Damit die finanziellen Unregelmäßigkeiten nicht auffielen, habe er den anderen Gesellschaftern unvollständige Kontounterlagen vorgelegt.

GT/ET-Update – Der Newsletter

Die wichtigsten Nachrichten aus Göttingen, dem Eichsfeld und darüber hinaus täglich um 17 Uhr in Ihrem E-Mail-Postfach.

Inzwischen hat der Angeklagte nach Angaben eines Justizsprechers eine Wiedergutmachung in Höhe von rund 46.000 Euro geleistet. Die Staatsanwaltschaft werde die Einziehung der restlichen Schadenssumme beantragen, rund 19.000 Euro von dem Angeklagten sowie rund 6.000 Euro von dessen Ehefrau. Der Prozess findet Ende November vor dem Schöffengericht des Amtsgerichts Northeim statt.

Von Heidi Niemann