Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Northeim Polizei und Gesundheitsamt kündigen weitere Corona-Kontrollen in Northeim an
Die Region Northeim

Polizei und Gesundheitsamt kündigen weitere Corona-Kontrollen in Northeim an 

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:01 19.10.2020
Wie hier in Göttingen soll es auch in Northeim weiter Kontrollen geben. Quelle: Scharf
Anzeige
Northeim

Auch für diese Woche kündigen Polizei und Kreisverwaltung in Northeim wieder verstärkte Kontrollen zur Einhaltung der Corona-Bestimmungen an. „Hierzu werden Beamte der Polizeiinspektion Northeim zusammen mit Mitarbeitern des Landkreises Northeim und den örtlichen Ordnungsämtern die Einhaltung der Bestimmungen des Infektionsschutzgesetztes und der Corona-Verordnung in allen Städten und Kommunen des Landkreises Northeim überprüfen“, heißt es in einer Mitteilung vom Montag.

Hintergrund sind die hohen Infiziertenzahlen im Landkreis. Northeim gehört zu den Regionen, in denen der Corona-Grenzwert von 50 überschritten ist. Dem Landesgesundheitsamt zufolge lag er am Sonntag bei 105,8 Infizierten pro 100 000 Einwohner binnen einer Woche.

Anzeige

Bereits in der vergangenen Woche kontrollierten Angaben der Polizei zufolge mehr als 20 Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Northeim insbesondere im Bereich der Stadt Bad Gandersheim die Einhaltung der Regeln. „Hierbei konnten nur vereinzelt Verstöße hinsichtlich der Verpflichtung des Tragens des Mund-Nasen-Schutzes festgestellt und geahndet werden“, erklärte ein Sprecher. „Im Umfeld des Glaubenszentrums zeigten die aktualisierten Regelungen des Landkreises Northeim eine deutliche Wirkung. Trotz des verstärkten Personalansatzes wurden genau in diesem Bereich keinerlei Verstöße festgestellt.“

GT/ET-Update – Der Newsletter

Die wichtigsten Nachrichten aus Göttingen, dem Eichsfeld und darüber hinaus täglich um 17 Uhr in Ihrem E-Mail-Postfach.

In dem Glaubenszentrum war es zu einem Corona-Ausbruch gekommen, nach dem die Braunschweiger Staatsanwaltschaft nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. 125 der insgesamt 252 getesteten Schüler und Mitarbeiter hatten sich nach Angaben der Kreisverwaltung infiziert. Das Glaubenszentrum umfasst eine freikirchliche konfessionsübergreifende Bibelschule und ein Konferenzzentrum.

Aufgrund der weiterhin steigenden Corona-Fallzahlen im Bundesgebiet sowie mit Blick auf die aktuelle Situation im Landkreis Northeim weist die Polizei darauf hin, dass „ab sofort Verstöße im Rahmen von Ordnungswidrigkeitenverfahren verfolgt werden“. Die Polizei bittet die Bevölkerung des Landkreises Northeim im Hinblick auf die Gesundheit eines jeden Einzelnen zur Einhaltung der Corona-Bestimmungen und der speziellen Regelungen des Gesundheitsschutzes.

„Im engen Schulterschluss zwischen Polizei, Landkreis Northeim, den Ordnungsämtern der Kommunen und den Bürgerinnen und Bürgern wollen wir auch zukünftig die Rahmenbedingungen für ein gesundes Miteinander positiv gestalten“, sagte Lukas Theinl, Pressesprecher der Polizeiinspektion Northeim.

Lesen Sie auch

Von Nadine Eckermann