Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Northeim Rauch über Hardegsen: Feuerwehr löscht Samenabrieb an der ehemaligen Zementfabrik
Die Region Northeim

Rauch über Hardegsen: Feuerwehr löscht noch glimmenden Samenabrieb an der ehemaligen Zementfabrik

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:02 27.09.2020
Starker Rauch machte Anwohner aufmerksam auf den Brand an der Zementfabrik. Quelle: dpa
Anzeige
Hardegsen

In Hardegsen hat ein Haufen von Rübensamenabrieb an der Zementfabrik gebrannt. Um 5.10 Uhr am Sonnabendmorgen wurden Feuerwehr und Polizei. Die Ortsfeuerwehren Hardegsen und Lutterhausen waren stundenlang im Einsatz.

Der Brand entstand in einem Betrieb zur Düngemittelherstellung auf dem Gelände der ehemaligen Zementfabrik, so Stadtbrandmeister Thomas Pleßmann. „Es handelt sich um einen Schwelbrand in einem Außenlager.“ Starker Rauch machte Anwohner darauf aufmerksam.

Anzeige

Anfangs 40 Feuerwehrleute, derzeit noch 20 im Einsatz

Die Feuerwehr Hardegsen/Lutterhausen war anfangs mit 40 Einsatzkräften vor Ort. Da die Löscharbeiten erst beginnen konnten, nachdem das Brandgut mithilfe eines Baggers auseinander gefahren war, dauerten die Arbeiten eine ganze Zeit.

Personen wurden nicht verletzt. Die Polizei geht von einer Selbstentzündung als Brandursache aus. Die Höhe des entstandenen Schadens sei noch nicht bekannt.

GT/ET-Update – Der Newsletter

Die wichtigsten Nachrichten aus Göttingen, dem Eichsfeld und darüber hinaus täglich um 17 Uhr in Ihrem E-Mail-Postfach.

Von Lea Lang

25.09.2020
Fahrer ignoriert Warnhinweise - Lastwagen bleibt unter Brücke bei Einbeck stecken
25.09.2020