Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Northeim Reh kreuzt Fahrbahn: 30-Jähriger bei Ausweichmanöver verletzt
Die Region Northeim Reh kreuzt Fahrbahn: 30-Jähriger bei Ausweichmanöver verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 23.05.2020
Weil ein Reh die Fahrbahn kreuzte, ist ein Autofahrer aus Hardegsen mit seinem Auto von der Straße abgekommen. (Symbolbild) Quelle: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dp
Anzeige
Hardegsen

Weil er einem Reh auf der Fahrbahn auswich, ist ein 30-Jähriger aus Hardegsen am Freitagabend mit seinem Auto im Straßengraben gelandet. Er wurde nach Angaben der Polizei leicht verletzt.

Der Mann sei mit seinem Fahrzeug auf der Bundesstraße 446 von Hardegsen in Richtung Nörten-Hardenberg unterwegs gewesen, als in Höhe der Ortschaft Hevensen ein Reh die Fahrbahn kreuzte. Bei einem Ausweichmanöver verlor der 30-Jährige nach Angaben der Polizei die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach links von der Fahrbahn ab und in der Böschung zum Stehen.

Anzeige

Ein Rettungswagen habe den Mann zur weiteren Behandlung ins Weender Krankenhaus transportiert. Ein Abschleppunternehmen kümmerte sich um sein Fahrzeug. Daran entstand nach Angaben der Polizei ein Schaden von etwa 2.500 Euro.

Von vsz