Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Northeim Sanierung der Ortsdurchfahrt Gladebeck
Die Region Northeim Sanierung der Ortsdurchfahrt Gladebeck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:07 16.07.2018
Startschuss für die Sanierungsarbeiten an der Ortsdurchfahrt L556 mit Vertretern der beteiligten Unternehmen und Institutionen. Quelle: Hausmann
Anzeige
Gladebeck

Nachdem die Sanierungsarbeiten an der Ortsdurchfahrt L556 Gladebeck aufgrund von Kostensteigerungen verschoben werden mussten, haben die Bauarbeiten am Montag begonnen. Die Straße ist dabei vollständig gesperrt.

Aufgrund von Kostensteigerungen der Ausschreibungsergebnisse musste der Haushalt der Stadt Hardegsen eine erste Nachtragsgenehmigung an den Stadtrat weiterleiten. Ursprünglich war der Beginn der Straßen- und Umbauarbeiten im Mai geplant. Die Kosten der größten Baustelle der Kleinstadt betragen – nach Angaben des Bürgermeisters Hardegsens, Michael Kaiser – rund zwei Millionen Euro. Davon werde die Stadt Hardegsen 1,3 Millionen Euro übernehmen. Die Fertigstellung der Bauarbeiten ist im Frühjahr 2019 geplant. Im November will sich Stefan David vom beauftragten Unternehmen „Ingenieure Rinne & Partner“ einen Überblick zum aktuellen Stand verschaffen. „Es ist sehr wahrscheinlich, dass wir vor Weihnachten eine Pause einlegen werden.“ Optimal für das Voranschreiten der Arbeiten sei ein möglichst milder Winter, in dem es zu minimalen Bauverzögerungen komme.

„Im Interesse der Bürger“

„Die Straßenarbeiten sind im Interesse der Bürger Gladebecks“, sagte Kaiser. Es sei allgemein bekannt, dass die Ortsdurchfahrt in einem katastrophalen Zustand sei. Bevor es an die Deckensanierung ginge, müssten ein Regenwasserkanal (671 000 Euro) und neue Gehwege (413 000 Euro) hergestellt werden. Der Ausbau der Gehwege werde nach Angaben von Kaiser mit 150 000 Euro vom Amt für regionale Landesentwicklung Braunschweig mit Geschäftsstelle Göttingen gefördert. Die Erneuerung der Trinkwasserleitungen (210 000 Euro) inklusive der Hausanschlüsse werden von den Stadtwerken Hardegsen vorgenommen. „Alle bleihaltigen Leitungen werden grundsätzlich entfernt“, sagte David. Die Zugänge sollen mit dem Ende der Bauarbeiten auf einem zeitgemäßen Neuzustand sein. Der Abwasserverband Harstetal ist für die Erneuerungen der Schachtabdeckungen zuständig. Für die Umverlegung der Gasleitung und Stromkabel wurde das EnergieNetz-Mitte beauftragt, für die Verlegung von Leerrohren die Deutsche Telekom. Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr (NLStBV) ist für die Deckensanierung zuständig. „Es war uns ein wichtiges Anliegen, dass die für Mai geplanten Umbauarbeiten noch in diesem Jahr realisiert werden“, sagte Kaiser. Der Straßenbaubeitrag übernehme Kosten für bestimmte Maßnahmen des Straßenbaus in Höhe von 45 Prozent.

Auch Busse werden umgeleitet

„Je nachdem wie der Bau vorangeschritten ist, werden wir den Verkehr verleiten“, sagte Karin Stutz vom Fachbereich III, Bauen, Planen & Umwelt der Stadt Hardegsen. Für Anwohner werde durchgängig eine mindestens einseitige Einfahrtmöglichkeit gegeben sein. Die Planungen sehen vor, dass ab Mittwoch, 15. August, die Container mit Mineralgemischen aufgebaut sind, erklärte Kaiser. Der Durchgangsverkehr wird über die L555 (Harste/Parensen) und die B3 umgeleitet. Auch die Busse müssen während der Bauarbeiten einen Umweg fahren, statt die Hauptstraße zu durchqueren.

Von Lisa Hausmann

Northeim Kontrolle auf B 241 bei Hardegsen - Fahrverbot für acht Raser

Zu schnell unterwegs waren am Sonntagnachmittag 100 Verkehrsteilnehmer, die nach Geschwindigkeitskontrollen auf der B 241 zum Teil mit Bußgeldern rechnen müssen. Acht von ihnen erwartet zudem ein Fahrverbot, wie die Polizei mitteilt.

16.07.2018

Genuss und Geselligkeit sind die Markenzeichen des Northeimer Weinfestes, dessen 20. Auflage von Freitag, 20. Juli, bis Sonntag, 22. Juli, gefeiert wird. Zusätzlich zum bewährten Konzept haben die Ausrichter des Stadtmarketingvereins ein Gewinnspiel organisiert.

16.07.2018

Nach einem Einbruch in eine Lagerhalle haben Polizisten am Sonnabendabend drei Jugendliche noch am Tatort festgenommen. Die Tat ereignete sich um 22 Uhr in der Sudheimer Schuhstraße.

16.07.2018