Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Northeim Besucherrekord auf dem Schlachtfeld
Die Region Northeim Besucherrekord auf dem Schlachtfeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:09 20.12.2017
Pfeilgeschütze auf dem einstigen römischen Schlachtfeld am Harzhorn im Landkreis Northeim. Quelle: Pförtner
Anzeige
Kalefeld/Northeim

Unter den Besuchern waren etwa 1.000 Schülerinnen und Schüler. Auf dem ehemaligen Schlachtfeld in der Nähe des Ortes Kalefeld haben Archäologen bislang knapp 3.000 überwiegend militärische Fundstücke ausgegraben, darunter Spitzen von Pfeilen und Katapulten. Durch Münzfunde konnten Experten die Schlacht auf das Jahr 235 nach Christus datieren.

Die Entdeckung des Schlachtfeldes galt als wissenschaftliche Sensation. Bis dahin waren Historiker davon ausgegangen, dass die Römer nach ihrer verheerenden Niederlage in der Varusschlacht am Teutoburger Wald im Jahre 9 nach Christus keine großen militärischen Expeditionen ins heutige Norddeutschland mehr unternommen hatten.

Von epd

Northeim Dorfregion „Wir fünf im Rhumetal“ bereitet Bürgerbeteiligung vor - Dorfentwicklungsprogramm nimmt Fahrt auf
19.12.2017
Northeim Kleine Brände in Northeim - Feuer in der Innenstadt
19.12.2017
Northeim Northeimer Polizei ermittelt - Brandsatz in Innenstadtgeschäft
18.12.2017