Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Northeim Mit Schülerhilfe zum Prunkstück
Die Region Northeim Mit Schülerhilfe zum Prunkstück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:50 09.09.2016
Realisiert werden konnte das Projekt, für das vor drei Jahren das erste Baugerüst errichtet worden ist, aus einem Gesamtbudget von 220.000 Euro. Quelle: mah
Anzeige
Hardegsen

Zu den Unterstützern gehört auch die Abteilung Farbtechnik und Gestaltung der BBS Einbeck. Neun Schüler samt Malermeister hatten sich unter dem Motto „Schulbauernhof“ die Aufgabe gestellt, in Eigenarbeit die Fassade des 1750 als Wohnhaus errichteten Fachwerkhauses zu sanieren. Das Dach war bereits neu gedeckt, bloß im Innern muss weiterhin noch einiges getan werden. Der äußere Eindruck aber ist bestens.

Um dieses Ziel zu erreichen, mussten die Einbecker Fassade und Balken von alter Beschichtung befreien und alte Materialien wie Kalkputz entfernen und abschleifen, erklärten die BBS-Schüler René Steinnagel, Svenja Marquardt und Jasmin Hömann. Es folgte die Grundierung und schließlich der Neuanstrich.

Anzeige

Realisiert werden konnte das Projekt, für das vor drei Jahren das erste Baugerüst errichtet worden ist, aus einem Gesamtbudget von 220.000 Euro, so Geschäftsführer Unger. Darin enthalten seien 30 Prozent Eigenmittel. Und es habe sich gelohnt, lobte die Northeimer Landrätin Astrid Klinkert-Kittel (parteilos). Es sei ein „gelungenes Projekt“, mit dem Schüler in Kooperation mit Handwerksbetrieben ihre Erfahrungen machen konnten.

Der Schulbauernhof habe sich zu einem außerschulischen Lernort entwickelt und zeige, dass „Bildung zukunftsfähig aussehen“ kann. Dies bestätigte Michael Kaiser. Der parteilose Bürgermeister von Hardegsen sieht den Schulbauernhof als „mustergültige Bildungsadresse“.

mah