Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Northeim Stadt Northeim überprüft Hundesteuerpflicht
Die Region Northeim Stadt Northeim überprüft Hundesteuerpflicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:01 31.05.2018
Die Northeimer Stadtverwaltung hat angekündigt, die Hundeshaltung in der Stadt und den Ortsteilen zu überprüfen. Durch nicht angemeldete Hunde würden der Stadt „nicht unerhebliche“ Steuereinnahmen fehlen.
Die Northeimer Stadtverwaltung hat angekündigt, die Hundeshaltung in der Stadt und den Ortsteilen zu überprüfen. Durch nicht angemeldete Hunde würden der Stadt „nicht unerhebliche“ Steuereinnahmen fehlen. Quelle: Frank Leonhardt
Anzeige
Northeim

Bürgermeister Simon Hartmann weist darauf hin, dass das Halten von Hunden grundsätzlich steuerpflichtig sei. Hundebesitzer müssten ihre Hund anzumelden und Hundesteuer zahlen. Wer einen Hund unangemeldet halte, müsse mit einem Ordnungswidrigkeitenverfahren rechnen.

90 Euro im Jahr für den ersten Hund

Bei der nun geplanten Hundebestandsaufnahme sollen nicht angemeldete Hunde erfasst werden. Pro Jahr sind für einen Hund 90 Euro fällig. Die Hundesteuer für den zweiten Hund beträgt 120 Euro. Ab dem dritten und jeden weiteren Hund beträgt die Hundesteuer 180 Euro. Sollte ein Hund als gefährlich festgestellt sein, sind 600 Euro jährlich zu zahlen.

Von Michael Brakemeier

31.05.2018
30.05.2018