Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Northeim Streit im Gandersheimer Rathaus: Personalrats-Chef bleibt im Amt
Die Region Northeim Streit im Gandersheimer Rathaus: Personalrats-Chef bleibt im Amt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 22.11.2019
Der Streit im Rathaus Bad Gandersheim ist durch eine Einigung vor dem OVG Lüneburg beigelegt worden. Quelle: dpa
Anzeige
Bad Gandersheim/Göttingen/Lüneburg

Beide Parteien hätten in der Verhandlung vor dem Oberverwaltungsgericht Lüneburg einer Erledigungserklärung zugestimmt, teilte ein OVG-Sprecher mit. Damit sei zugleich auch der erstinstanzliche Beschluss des Verwaltungsgerichts Göttingen für unwirksam erklärt worden.

Das Verwaltungsgericht hatte damals einem Antrag der Bad Gandersheimer Bürgermeisterin Franziska Schwarz stattgegeben, den Vorsitzenden des Gesamtpersonalrats aus dem Gremium auszuschließen. Die Bürgermeisterin warf ihm vor, seine gesetzliche Schweigepflicht verletzt zu haben, weil er eine kritische Stellungnahme des Personalrats über die Arbeit der Gleichstellungsbeauftragten an die örtliche Tageszeitung gemailt hatte.

Personalvertretung zweifelte Bemühen um Gleichstellung an

Nach Ansicht der Personalvertretung waren viele Projekte und Initiativen, die die Gleichstellungsbeauftragte in ihrem Tätigkeitsbericht aufgelistet hatte, als Werbung für ein liebenswertes Bad Gandersheim und nicht als Bemühen um Gleichstellung einzustufen.

Der Gesamtpersonalratsvorsitzende hatte gegen die erstinstanzliche Entscheidung des Göttinger Gerichts Rechtsmittel eingelegt, sodass der Fall vor dem OVG Lüneburg landete. Dort einigte man sich darauf, den Fall für erledigt zu erklären. Der Gesamtpersonalratsvorsitzende ist damit weiterhin im Amt.

Von Heidi Niemann

Beim Überholen eines Sattelzugs stießen am Donnerstagnachmittag zwei Pkws auf der Kreisstraße 414 frontal zusammen. Die Fahrer und eine Beifahrerin wurden verletzt und in Krankenhäuser gebracht.

21.11.2019

Ein 40-jähriger Nörten-Hardenberger ist seinen Führerschein los. Der Grund: Er war in der Nacht zu Donnerstag alkoholisiert mit seinem Auto unterwegs.

21.11.2019

Das Landgericht Göttingen hat einen 25-jährigen Northeimer zu einer Geldstrafe verurteilt, nachdem dieser Wodka- und Whiskey-Flaschen in einem Supermarkt entwendet hatte.

20.11.2019