Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Northeim Wegen Sturmtief Sabine: Harzhorn vorerst geschlossen
Die Region Northeim Wegen Sturmtief Sabine: Harzhorn vorerst geschlossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 14.02.2020
Aufgrund von Sturmschäden ist die Ausgrabungsstätte am Harzhorn derzeit geschlossen. Quelle: r
Anzeige
Kalefeld

Die Ausgrabungsstätte des römisch-germanischen Schlachtfelds am Harzhorn bleibt bis Donnerstag, 27. Februar, geschlossen, heißt es in einer Pressemitteilung der zuständigen Praeteritum gGmbH. Grund für die Schließung seien Schäden, die durch das Sturmtief „Sabine“ verursacht wurden. Auch künftige Schäden, die durch angekündigte Stürme zustande kommen könnten, spielen bei der Sperrung eine Rolle.

Öffentliche Führungen können ebenfalls nicht angeboten werden. Außerdem wird davon abgeraten, das Waldgebiet zu betreten, weil die Gefahr von Holzabbrüchen bestehe. Das Infogebäude bleibt weiterhin Sonntags von 13 Uhr bis 16 Uhr geöffnet.

Von Pascal Wienecke

In Einbeck ist am Donnerstag offenbar ein E-Bike-Akku explodiert und hat einen Kellerraum in Brand gesetzt. Erst die Feuerwehr brachte den Brand unter Kontrolle.

10:48 Uhr

Wie wird das Wetter in Göttingen und in Südniedersachsen? Hier kommt der Wetterbericht für den Raum Göttingen, Duderstadt, Münden und Northeim mit Ausblick auf die nächsten Tage.

06:31 Uhr
Zehn bis 15 Tiere im Landkreis Göttingen - Biber richten noch keine Schäden an

Bereist seit 2014 sind Biber in der Rhume zwischen Gieboldehausen und Bilshausen bekannt. Jetzt wurde auch im Landkreis Northeim einer gesichtet.

12.02.2020