Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Northeim Betrunkener Autofahrer liefert sich Verfolgungsjagd mit der Polizei
Die Region Northeim Betrunkener Autofahrer liefert sich Verfolgungsjagd mit der Polizei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:48 16.02.2019
Die Polizei hat auf der B446 einen Autofahrer gejagd, der mit 1,4 Promille und ohne Führerschein unterwegs war. Quelle: dpa
Anzeige
Nörten-Hardenberg

Eine Verfolgungsjagd mit der Polizei hat sich in der Nacht zu Sonnabend ein 30-Jähriger auf der Bundesstraße 446 zwischen Lütgenrode und Wolbrechtshausen geliefert. Er wollte sich laut Polizei einer Verkehrskontrolle entziehen.

Als die Beamten seinen VW Golf anhalten wollten, habe der Fahrer aus Nörten-Hardenberg Gas gegeben. Als ihm daraufhin ein Streifenwagen folgte, habe er versucht, diesen abzuhängen – mit drastischen Mitteln: Wie die Polizei mitteilt, habe er in der Nähe von Wolbrechtshausen und Lütgenrode mehrfach versucht, den Streifenwagen mit seinem Fahrzeug abzudrängen und auszubremsen. Dabei sei sein Auto mit einem Baum und dem Streifenwagen zusammengestoßen. Verletzt wurde dabei niemand.

Anzeige

In Wolbrechtshausen brachten die Beamten den Wagen des Verkehrssünders schließlich zum Stehen. Der 30-jährige Nörten-Hardenberger wurde laut Polizei vorläufig festgenommen. Er habe sofort zugegeben, ohne Führerschein und unter Alkoholeinfluss unterwegs zu sein. Ein Atemalkoholtest habe einen Wert von über 1,4 Promille Alkohol im Blut des Fahrers ergeben. Die Beamten ordneten eine Blutprobe an und leiteten ein Ermittlungsverfahren ein, teilt die Polizei mit. Er müsse sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Unbefugte Ingebrauchnahme eines Kfz, Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten.

Von Verena Schulz

Northeim Ortsrat Nörten-Hardenberg - Umwelttag und Halteverbot
16.02.2019
15.02.2019
Anzeige