Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Northeim Versuchte Vergewaltigung: 18-Jährige auf offener Straße angegriffen
Die Region Northeim Versuchte Vergewaltigung: 18-Jährige auf offener Straße angegriffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 02.07.2019
Versuchte Vergewaltigung: Die Polizei nahm einen 25-Jährigen fest. Quelle: Uwe Dillenberg
Anzeige
Höckelheim

Ein 25-Jähriger hat am Montagabend in der Torstraße in Höckelheim versucht, eine 18-Jährige zu vergewaltigen. Von einem Passanten verscheucht konnte er wenig später von der Polizei festgenommen werden. Die junge Frau erlitt leichte Blessuren.

Nach Angaben der Polizei war das Opfer gegen 23 Uhr zu Fuß auf dem Heimweg. In der Torstraße wurde sie von hinten zu Boden gerissen. Nur Augenblicke später bog ein 43-Jähriger mit seinem Auto in die Torstraße ab, sah die zwei Personen auf der Straße liegen und hielt sofort an. Der 25-Jährige ließ daraufhin von ihr ab und flüchtete.

Aufgrund der Zeugenhinweise konnte die Polizei den mutmaßlichen Täter wenig später an seiner Wohnanschrift festnehmen. Der 25-Jährige stand unter dem Einfluss alkoholischer Getränke. Im Northeimer Krankenhaus wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Anschließend wurde er in einer Gewahrsamszelle untergebracht. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Göttingen soll der Mann noch im Laufe des Mittwochs dem Haftrichter beim Amtsgericht Northeim vorgeführt werden.

Von Markus Scharf

Northeim Verunreinigung mit Ammoniak - Fischsterben auf der Espolde

Eine Gewässerverunreinigung gab es vergangene Woche auf der Espolde im Landkreis Northeim. Zahlreiche Fische starben an einer Ammoniakvergiftung.

02.07.2019
Northeim Kreistag Northeim entscheidet einstimmig - De Klein neuer Kreisbrandmeister

Einstimmig hat der Kreistag Marko de Klein zum neuen Kreisbrandmeister für den Landkreis Northeim ernannt. Er wurde dafür am 14. Februar von den Gemeinde-, Stadt- und Ortsbrandmeistern vorgeschlagen.

05.07.2019

Wegen verbotener rechter Symbole ermittelt der Staatsschutz in Einbeck. Zwei Männer sollen die Symbole in einen Betonsockel geritzt haben.

01.07.2019