Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Northeim Zählung im Hutewald ergibt 57 Exmoorponys
Die Region Northeim Zählung im Hutewald ergibt 57 Exmoorponys
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 08.07.2019
Der Hutewald Solling der Niedersächsischen Landesforsten beheimatet den größten Bestand an Exmoorponys in Deutschland. Die Pferderasse dient als "Landschaftsgärtner" und beweidet Naturschutzgebiete. Quelle: r
Anzeige
Nienover/Northeim

Im Hutewald Solling der Niedersächsischen Landesforsten leben insgesamt 57 Exmoorponys. Das hat eine große Pferdezählung und -sortierung ergeben. Damit findet sich im Solling der größte Bestand dieser Pferderasse Deutschlands. Ziel der Zählung und Sortierung nahe Nienover war es, den kompletten Tierbestand zu erfassen und die Chips der Tiere auszulesen. Außerdem wurden die neugeborenen Fohlen nach Angaben der involvierten Mitarbeiter des Naturparks Solling-Vogler neu gechipt und tierärztlich begutachtet. 44 Exmoorponys wurden von Mitarbeitern des Naturparks im Juni vom bisherigen Winterstandort „Neue Hute“ auf einen für den Sommer geeignete Freifläche, der „Alten Hute“, getrieben.

Holger Schwerdtfeger, Leiter der Beweidungsprojekte und Mitarbeiter des Naturparks, war gemeinsam mit den Tierbetreuern Karl-Heinrich Nolte und Eckhard Blomeyer maßgeblich an der Aktion beteiligt. Die Pferde wurden in neun Herden aufgeteilt und auf unterschiedliche Weideflächen gebracht. Flächen im Hutewald und Beweidungsflächen der Weidegenossenschaft Weideland eignen sich nach Angaben der Organisatoren besonders dafür.

Natürliche Landschaftspflege

Indem die Ponys im Sommer auf den Weiden leben und grasen, fungieren sie als eine Art Landschaftsgärtner und pflegen die natürlichen Lebensräume. „Am Schaugehege können die Besucher unseren Zuchthengst Little Lord und seine drei englischen Stuten mit zwei Fohlen streicheln“, erklärt Schwerdtfeger. Das Weidegebiet „Alte Hute“ umfasse fünf Jungstuten aus den Jahrgängen 2017 und 2018. Die „Neue Hute“ sei Heimat für eine gemischte Gruppe von zwölf Ponys. Darüber hinaus seien die Ponys auf Weideflächen nahe Silberborn und Derental gebracht worden. „Jetzt können unsere Ponys wieder in Ruhe ihren Job machen. Bei den täglichen Kontrollen achten wir auf Tiergesundheit und kontrollieren Zaun und Tränke.“

Eine Studiengruppe der Universität Kassel markierte zu Forschungszwecken eine Beobachtungsgruppe unter den Ponys mit Gummibändern in der Mähne. Der Fachbereich Ökologische Agrarwissenschaften mit dem Fachgebiet Nutztierethologie und Tierhaltung forscht der Universität zufolge über Endoparasiten und Dungkäfer bei Exmoorponys im Hutewald.

Jahresprogramm des Naturparks

„Faszination Natur“ ist das Jahresprogramm des Naturparks Solling-Vogler. Mit ein bisschen Glück können nach Angaben der Park-Mitarbeiter die Ponys und Rinder in ihrem Lebensraum Hutewald Solling beobachtet werden. Für die zweieinhalbstündigen Führungen wird zu Fernglas und festem Schuhwerk geraten. Hunde müssen zu Hause bleiben.

Am Sonntag, 4. August, um 14 Uhr gibt es die nächste Führung im Hutewald Solling. Weitere folgen jeweils am Sonntag, 1. September, 8. September, 6. Oktober und 27. Oktober (in der Neuen Hute). Eine Familienaktion „Große und kleine Tiere für große und kleine Leute“ wird für Sonntag, 18. August, organisiert, für die Anmeldungen notwendig sind. Informationen zur Anmeldung und Sonstigem gibt es unter naturpark-solling-vogler.de.

Von Lisa Hausmann

Schwimmen und Baden bei stimmungsvollem Licht – das hat das Lichterfest im Freibad Hardegsen am Sonnabend geboten. Vor allem Meerjungfrauen fühlten sich im Fackelschein wohl.

07.07.2019

Langhaarige Hippies und ein großes buntes Peace-Zeichen vor dem Dom in Gandersheim: Am Freitag hat das Musical „Hair“ Premiere bei den 61. Gandersheimer Festspielen gefeiert. Das Ensemble nahm die Zuschauer mit in das Jahr 1968.

06.07.2019

Nach dem Gewaltverbrechen in einer Pension in Lindau (Landkreis Northeim) sind am Sonnabend weitere Einzelheiten zu der Tat bekannt geworden. Demnach soll der ehemalige Lebensgefährte die 60-Jährige mit einem Messer attackiert haben.

06.07.2019